Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Zum Start der Fußball-Weltmeisterschaft: Heute dickes Sonderheft in der PAZ

Peine Zum Start der Fußball-Weltmeisterschaft: Heute dickes Sonderheft in der PAZ

Am Donnerstagabend ist es soweit: Das erste Spiel der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien steht an. Die PAZ hat bekannte Peiner gefragt, wie sie das Geschehen verfolgen werden.

Voriger Artikel
Hubertus Heil war Gast bei Diskussion des Gewerkschaftsbundes zum Rentenpaket
Nächster Artikel
Grundschule Dungelbeck: Neun Fahrräder gestohlen

Heute startet die WM, ab Montag tritt die deutsche Elf bei den Vorrunden-Spielen der Fußball-Weltmeisterschaft an. Public Viewing gibt es im Peiner Stadtpark.

Quelle: A

„Ich werde die Spiele in allen Varianten schauen“, sagt Ole Siegel von der City-Gemeinschaft – also zum Beispiel zu Hause oder mit Freunden beim gemeinsamen Grillen. Der passionierte Handballer hat sich selbst nie als Fußballspieler betätigt, wird aber die Weltmeisterschaft genau verfolgen. „Mein persönlicher Außenseiter-Tipp ist Mexiko. Aber Spanien und Brasilien werden gute Chancen haben, auch durch das Klima“, sagt Siegel. „Deutschland soll natürlich auch weit kommen.“

Das sieht auch Christian Hoffmann vom Kulturring so. „Es wäre wieder einmal Zeit, dass Deutschland den Sieg holt“, sagt er. „So ein Großereignis hat immer eine ganz eigene Dynamik und einen Zauber.“ Auch Spiele ohne deutsche Beteiligung will Hoffmann sich anschauen. „Die Spiele schaue ich in der Kneipe mit Freunden oder meiner großen Familie zu Hause.“

Bernhard Michels vom Industrieverein Peine startete an der Mosel seine Karriere als Jugendfußballer. „Die Weltmeisterschaft werde ich an der Berkumer Sandkuhle beim Public Viewing schauen“, sagt er. „Ich hoffe, es gibt super Angriffspiele und die deutsche Mannschaft sichert sich so den Einzug in das Endspiel.“

Auch Ingrid Pahlmann (CDU), Abgeordnete für Peine im Bundestag, findet die Weltmeisterschaft faszinierend: „Fast alle identifizieren sich mehr oder weniger mit den Akteuren auf dem Platz und werden plötzlich zu ‚Experten‘, das ist schon spannend und lustig“, sagt sie. Pahlmann selbst hat in ihrem Heimatdorf die erste Damenfußballmannschaft mitbegründet und auch aktiv an Punktspielen teilgenommen, bevor sie zum Volleyball wechselte. Die Politikerin hält ein Weiterkommen der deutschen Elf bis zum Halbfinale für realistisch.

Für Wilhelm Laaf, den Vorsitzenden des Kreissportbundes, ist eine Fußballweltmeisterschaft auch immer eine Art Glaubensersatz. „Es gibt wichtigere Sachen als eine Fußballweltmeisterschaft, aber natürlich verfolge ich die Spiele mit großem Interesse“, sagt er. Sein Tipp: „Was die deutsche Mannschaft angeht, denke ich, dass sie im Achtelfinale ausscheidet.“

Ingeborg Wennerscheid von der Kaufmannsgilde verfolgt die Spiele nur am Rande: „Fußball ist nicht meine Sportart, mein Mann ist da besser informiert und so bekomme ich die Ergebnisse nur am Rande mit“, sagt sie. Trotzdem hat sie einen Tipp: „Den dritten Platz würde ich der deutschen Mannschaft zutrauen.“

in

Gooool! In diesem dicken Heft steckt ganz viel Fußball-WM drin

In der Donnerstags-Ausgabe der Peiner Allgemeinen Zeitung finden Sie Gooool! - unser dickes Extra-Heft zur Fußball-WM im Brasilien. In diesem Magazin steckt ganz viel WM drin. Und Sie können noch mehr herausholen.

Denn „Goool“ aktualisiert sich während der gesamten Weltmeisterschaft - so ein aktuelles Heft hatten Sie noch nie! Alles, was Sie brauchen, ist die Magixx-App für Smartphone und Tablet (gibt‘s für Apple oder Android). Die Anleitung dazu gibt es auf der Seite 4.

Damit können Sie einfach das Smartphone-Symbol einscannen, das Sie mehrmals im Heft finden werden - auf den Seiten 1, 3, 6, 20 und 57. Und schon öffnen sich weitere Inhalte, die immer wieder aktualisiert werden - unter anderem aktuelle Spielergebnisse, exklusive WM-Geschichten und aktuelle Bildergalerien. Auch bei vielen Anzeigen im Heft können Sie mit Magixx mehr entdecken.

Für das WM-Magazin Gooool! hat die PAZ Spieler und Experten aus allen 32 Teilnehmerländer über die Chancen ihres Teams befragt. Etwa Giovane Elber zu Brasilien, Ned Zelic zu Australien, Jean-Marie Pfaff zu Belgien und Hans Sarpei zu Ghana. Kleines Quiz: Was glaubt Ihr, welche Experten uns zu Holland, Griechenland, Bosnien-Herzegowina und England eingefallen sind? Die Auflösung gibt‘s im 64-seitigen Gooool!-Magazin.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung