Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Zukunft der Hertha-Peters-Brücke ungewiss

Sanierung oder Neubau? Zukunft der Hertha-Peters-Brücke ungewiss

Anhaltende Diskussionen gab es am Mittwoch bei der Sitzung des Peiner städtischen Ausschusses für Planung und öffentliche Sicherheit, vor allem zum Thema Hertha-Peters-Brücke. Ergebnis: Nach wie vor steht die Frage im Raum, ob Sanierung oder doch Neubau?

Voriger Artikel
Elmeg-Gelände: Erste Neubauten für 2018 geplant
Nächster Artikel
Gottesdienst in der Thalia-Buchhandlung

Die Hertha-Peters-Brücke: Als nächstes soll für 47 000 Euro eine Probebelastung des Bauwerks durchgeführt werden.

Quelle: Michael Lieb (mic)

Peine. Hintergrund: Die Brücke ist von Pilzen befallen und teilweise marode. André Hörmeyer vom Planungsbüro Schüßler stellte für die Brücke mehrere vergleichbare Varianten eines Neubaus vor. Die Kosten könnten sich inklusive Planung zwischen 3,2 und 4,1 Millionen Euro bewegen, sagte er. Eine Sanierung hingegen würde mit „nur“ 1,3 Millionen Euro zu Buche schlagen.

Das Sanierungskonzept beinhaltet eine Probebelastung der jetzigen Brücke, die Kosten hierfür betragen 47 000 Euro. Bis zur nächsten Sitzung des Ausschusses am kommenden Montag wollen die Mitglieder in ihren Gremien und Fraktionen noch beraten, ob diese Belastung sinnvoll sei - und sich darüber abstimmen. Eine Entscheidung über das weitere Vorgehen soll vom Ergebnis dieser möglichen Belastungserprobung abhängig gemacht werden. Die Ingenieure des Planungsbüros sehen bei einer Sanierung gute Chancen, die Brücke längerfristig zu erhalten.

Auf der Tagesordnung stand darüber hinaus die Beratung über den Dorfentwicklungsplan für die „Kanal-Region-Fuhse-West“. Hierbei gab es von Dr. Rainer Döring (FDP/Piraten) und Karl-Heinrich Belte (Peiner Bürgergemeinschaft) Unklarheiten darüber, ob die im Plan und teilweise schon von den Ortsräten aufgelisteten Prioritätspunkte wie Dorfatlas, Regions-Logo und Internetpräsenz wirklich notwendig seien. Da diese Maßnahmen jedoch zur Identitätsfindung als notwendig erachtet werden, wurde letztendlich die Vorlage einstimmig empfohlen. Endgültig entscheiden muss nun der Rat der Stadt Peine.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

45286c78-81c5-11e7-8a9d-ecf16cf845db
Bigatest1

WartenWartenMit Blindheit per Definition geschlagen, dennoch nicht unsichtbar, präsentiere ich mich als unbeachtetes und ungeliebtes Stiefkind zeitgenössischer Literatur.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung