Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Zu wenig Hortplätze für Kinder: „Dramatische Situation in Peine“

Peine Zu wenig Hortplätze für Kinder: „Dramatische Situation in Peine“

„Es herrscht eine dramatische Situation in Peine bezüglich der Hortplätze“: Das sagte der Sprecher des Elternrates der Kindertagesstätten, Gero Dieckhoff, der PAZ. Es gebe viel zu wenig Hortplätze in der Fuhsestadt, und das rege viele junge berufstätige Eltern auf, weil sie auf eine gesicherte Betreuung ihrer Grundschulkinder nach dem Unterricht angewiesen sind.

Voriger Artikel
Wito: Neuer Schwerpunkt bei Beratungen für Unternehmen
Nächster Artikel
Automobilzulieferer Johnson Controls hat sein Peiner Werk geschlossen

Blick in eine Grundschule: Es fehlen in Peine Hortplätze, in denen die Kinder nach dem Unterricht betreut werden.

Quelle: A

Aktuell kommen laut Dieckhoff „geschätzt auf einen Platz vier Anfragen“. Deswegen hat der Stadtelternrat eine Umfrage gestartet, die heute ausläuft, um den genauen Bedarf an Hortplätzen in Peine abzufragen (siehe Info). Anhand der ausgewerteten Zahlen will man dann konkret mit der Stadt verhandeln, „wie die Lage verbessert werden kann“.

Wie bewertet die Stadt Peine die Situation bezüglich der Hortplätze? Stadtrat Friedhelm Seffer antwortete schriftlich: „Wir werden weder räumlich noch personell in der Lage sein, den Wünschen nach Hortplätzen nachzukommen.“ Man rate den Erziehungsberechtigten, sich nach Alternativen umzuschauen. Stadt-Sprecherin Karin Richter ergänzte: „Die Stadt hat in der jüngeren Vergangenheit die Anzahl der Hortplätze trotz der begrenzten räumlichen Ressourcen deutlich vermehrt, ohne damit allen bestehenden Wünschen Rechnung tragen zu können. Konkret gibt es derzeit 268 Hortplätze. Zur Zeit liegen der Verwaltung 133 Anträge auf einen Hortplatz vor.“

Die Zahl frei werdender Hortplätze sei jedoch noch nicht absehbar, da Erziehungsberechtigte die Hortplätze häufig erst kurzfristig vor Ablauf des Hortjahres kündigten.

„Aufgrund der Altersstruktur der Kinder in den Horten ist wahrscheinlich, dass nur wenige Hortplätze zurückgegeben und damit neu vergeben werden können“ so Richter. Dem Betreuungsproblem werde auf Dauer nur durch einen Unterricht an Ganztags-Grundschulen begegnet werden können - dafür habe das Land inzwischen die Rahmenbedingungen verbessert. Die Sprecherin: „Wir werden die Rahmenbedingungen dafür an den Schulen schaffen.“

tk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung