Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Zoff um Zebrastreifen

Dungelbeck Zoff um Zebrastreifen

Dungelbeck soll verkehrsberuhigt und sicherer werden: Dieses Ziel möchte der Peiner CDU-Arbeitskreis Verkehr erreichen und hat daher einen offenen Brief an Ortsbürgermeister Bernd-Detlef Mau (SPD) geschrieben.

Voriger Artikel
Hähnchenmast: Grüne fordern Akteneinsicht beim Kreis
Nächster Artikel
Von der Lederhose in die richtige Uniform

An dieser Stelle in Dungelbeck, wo sich Schmedenstedter Straße und Alte Landstraße treffen, soll laut CDU ein Zebrastreifen eingerichtet werden. Damit will man den Übergang zum Supermarkt sicherer machen.

Quelle: Christian Bierwagen

Peine-Dungelbeck. Täglich donnert eine große Zahl an Autos und Lastwagen durch den Peiner Ortsteil Dungelbeck. Und vor allem bei Sperrungen auf der Autobahn 2 steht dort auf der Umleitungsstrecke, der Bundesstraße 65, Stoßstange an Stoßstange.
Zwar sollen jetzt die Autos und Lastwagen aus dem Ortskern Dungelbecks herausgezogen werden, in dem man die bisherige Einbahnstraße „Alte Landstraße“ ausbaut und Autoverkehr in beide Fahrtrichtungen ermöglicht – doch das reicht laut Mau auf Dauer nicht aus. Im Mai 2009 sagte er der PAZ: „Wir brauchen eine große Lösung, das heißt eine Umgehungsstraße, die weit um Dungelbeck herumführt.“ Auch Kontakt mit dem damaligen Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) wurde damals aufgenommen.

Der CDU-Arbeitskreis Verkehr hat laut Sprecher Günter Schmidt noch einmal im Ministerium nachgehakt, und der jetzige Staatssekretär Enak Ferlak (CDU) habe in einem Brief erklärt, dass die Dungelbecker Umgehung nur als „weiterer Bedarf“ eingestuft ist. Schmidt betont: „Das bedeutet, dass es keine gesetzliche Grundlage für Planungen gibt. Es ist lediglich ein Wunschzettel. Eine Umgehung wird es daher vermutlich erst in Jahrzehnten geben können. Das hätte Mau auch so ehrlich den Bürgern sagen müssen.“

Trotzdem möchte die CDU enger mit der SPD zusammenarbeiten, „um gemeinsam verkehrstechnisch mehr für Dungelbeck erreichen zu können“. Ein wichtiger Punkt für mehr Sicherheit ist laut Schmidt dabei auch der „dringend notwendige Zebrastreifen, damit die Bürger sicher zum Supermarkt können“. Die dafür notwendige Anzahl an Fahrzeugen, die täglich durch die Peiner Ortschaft brausen, würde sehr wahrscheinlich deutlich überschritten werden.

Der CDU-Politiker fragt: „Viele Dungelbecker wünschen sich den Zebrastreifen. Was sollte also dagegen sprechen?“ Er hoffe auf Maus Unterstützung.

Thomas Kröger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung