Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Zigaretten gestohlen: Bewährungsstrafe

Peine Zigaretten gestohlen: Bewährungsstrafe

Peine. Vier Monate Haft auf Bewährung wegen schweren Diebstahls lautete das Urteil im Amtsgericht für einen 26 Jahre alten Asylbewerber aus Walsrode. Am Mittwoch, 5. November, war er in einem Supermarkt an der Celler Straße in Peine mit Zigarettenschachteln im Wert von 210 Euro erwischt worden, die er nicht bezahlt hatte.

Voriger Artikel
„mauern“: Gospelchor zeichnete Geschichte nach
Nächster Artikel
Polizei: Unfallflucht auf der Hagenstraße

Der Täter hatte Zigaretten im Wert von 210 Euro gestohlen.

Der Mann war direkt nach der Tat nach Braunschweig in Untersuchungshaft überstellt worden. Sein Fall wurde in einem so genannten beschleunigten Verfahren fünf Tage später vor dem Strafrichter in Peine verhandelt.

Wie der Staatsanwalt in der Anklage vortrug, sei der Beschuldigte an jenem Tag in Begleitung von zwei weiteren, bislang flüchtigen Männern gewesen. Der sichtlich zerknirschte Mann aus Georgien zeigte sich voll geständig und gab zu, die Zigarettenschachteln in seine Tasche gesteckt und mitgenommen zu haben, ohne sie zu bezahlen. Allerdings wollte er die Namen der Männer nicht kennen, die er in Hannover getroffen habe und mit denen er dann in Peine jenen Supermarkt aufgesucht hatte. 20 Euro hätten sie ihm für die gestohlenen Zigaretten in Aussicht gestellt, berichtete der Angeklagte.

Damit sei der Tatbestand des schweren Diebstahls erfüllt, denn er habe das Diebesgut für seinen Lebensunterhalt weiter veräußern wollen, erklärte der Richter. Dies werde mit einer Freiheitsstrafe von mindestens drei Monaten geahndet. Die Verteidigerin hatte eine Geldstrafe beantragt. Die Untersuchungshaft habe ihren Mandanten nachhaltig beeindruckt, berichtete sie. Als Flüchtling sei er sich in einer schwierigen Lage.

Der Staatsanwalt machte deutlich, dass er sich als Asylbewerber an dem Ort aufhalten müsse, an dem er auch gemeldet sei. In der ihm zugewiesenen Unterkunft in Walsrode sei er aber nicht aufgetaucht, wie die Polizei ermittelt hatte. Auf seinen Vorschlag hin machte der Richter zur Bewährungs-Auflage, dass der Mann dem Gericht jeden Aufenthalts- und Wohnungswechsel anzeigen muss.

Bei einem Verstoß gegen diese Auflage könne die Bewährungszeit verlängert oder sogar ganz aufgehoben werden, mahnte der Richter. Zudem dürfe er sich nicht noch einmal des Diebstahls schuldig machen, fügte er hinzu. „Dann gibt es keine Bewährungsstrafe mehr, dann kommen Sie in Haft.“ „Das wird nicht wieder vorkommen“, versprach der Verurteilte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung