Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Zeitplan für zweite Gesamtschule wird eng

Lengede Zeitplan für zweite Gesamtschule wird eng

Punktsieg im zweiten Satz: Die Elternbefragung zur geplanten Gesamtschule in Lengede hat im zweiten Anlauf das nötige Ergebnis gebracht. Nun muss die Landesschulbehörde schnell eine Entscheidung treffen. Spätestens Anfang Februar müssen die Planungen für die neue Schule beginnen, sonst gerät der Zeitplan ins Wanken.

Voriger Artikel
„Arm juckt, doch ich komme wieder“
Nächster Artikel
Ein Buch, eine Stiftung, eine Idee

Im Gebäude der Hauptschule in Lengede sollen bereits im kommenden Schuljahr die ersten Gesamtschüler eingeschult werden.

Kreis Peine. „Eine Schulgeburt dauert neue Monate“, sagt der Schulexperte Karl-Heinz Uflerbäumer, der im Auftrag des Landkreises Peine ein Gutachten für die Wahl eines Standortes für eine zweite Gesamtschule erstellte. Der Landkreis Peine plant, zum Beginn des Schuljahres 2010/11 eine neue Schule in Lengede einzurichten. Dafür wird die Zeit nun knapp. Denn eine Genehmigung der Landesschulbehörde liegt noch nicht vor.

Herwart Prudlo, ehemaliger Leiter und Gründer der ersten Gesamtschule, sieht die Zeit für die zweite Gesamtschule noch nicht so schnell ablaufen: „Es reicht, wenn die Planungsgruppe Anfang Februar mit ihrer Arbeit beginnt“, sagt Prudlo. Es gebe bereits verschiedene Vorarbeiten. Zudem brauchen die Väter der Gesamtschule in Lengede das Rad nicht neu erfinden, schließlich könne die Planungsgruppe auf die Erfahrungen der Gründer der ersten Gesamtschule zurückgreifen.

„Wir haben uns damals in verschiedenen Schulen umgesehen und daraus unser Konzept entwickelt“, sagt Prudlo. Diese Zeit könne jetzt gespart werden. Prudlo geht davon aus, dass die Gesamtschule in Lengede zum 1. August 2010 starten kann – vorausgesetzt, die Landesregierung entdecke nicht einen weiteren Stolperstein.

Landkreis-Sprecherin Katja Schröder wollte sich auf Anfrage der PAZ nicht zum Zeitplan der Schule äußern. „Wir haben jetzt die Ergebnisse der zweiten Elternbefragung losgeschickt und müssen das Ergebnis abwarten“, sagt sie. Fest stehe, dass der Landkreis die formellen Voraussetzungen für eine Bedarfsfeststellung erfüllt habe. Einen Kommentar zur Notwendigkeit der erneuten Befragung gibt Schröder nicht ab. Genauso unbeantwortet bleibt die Frage, ob sich die Gründung der Schule noch verzögern könne.

Thorsten Pifan

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kreis Peine

Droht das vorzeitige Aus für die geplante Gesamtschule in Lengede? „Das Land Niedersachsen ist offenbar festen Willens, den Antrag des Landkreises Peine zur Einrichtung einer Integrierten Gesamtschule in Lengede abzulehnen“, teilte Kreissprecher Henrik Kühn gestern mit.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

0c19d8a6-b715-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Street-Food-Festival in Peine

Das war es: das 1. Peiner Street Food Festival am vergangenen Wochenende auf dem Friedrich-Ebert-Platz. Satt sollte dort jeder geworden sein, denn die insgesamt 58 Stände boten Kulinarisches für Jedermann.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung