Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Zehn Jahre PeTer: Große Sonderausgabe

Peine Zehn Jahre PeTer: Große Sonderausgabe

Peine. PeTer hat Geburtstag. Das Peiner Termin- und Szene-Magazin erschien genau vor zehn Jahren, Ende September 2005 zum ersten Mal. Mittlerweile ist das handliche Heft, das alle zwei Monate mit durchschnittlich 70 Seiten erscheint, fester Bestandteil der Peiner Veranstaltungsszene.

Voriger Artikel
Andreas Meier will Bürgermeister werden
Nächster Artikel
Zettel mit fremdenfeindlicher Parole aufgehängt

Betreut den „PeTer“ von Anfang an: Klaus-Jürgen Grütter.

Zurzeit wird die Jubiläumsausgabe vorbereitet. Sie soll besonders dick werden.

„Die Idee, ein solches Heft auf den Markt zu bringen, war damals nicht unumstritten,“ sagt Klaus-Jürgen Grütter, der den PeTer von Anfang an als Redakteur betreut hat. Hauptgegenargument damals: „Wo gibt es denn in Peine eine Szene?“ Mittlerweile hat sich gezeigt, dass nicht nur die Stadt selbst, sondern auch die Gemeinden im Peiner Land eine rege und zum Teil attraktive Kultur- und Partyszene vorweisen können. „Ob beispielsweise Hummers Kultursalon in Hohenhameln, das teatr dach in Meerdorf oder die verschiedenen Kulturvereine - es gibt ein breites Veranstaltungsangebot, das der PeTer seit zehn Jahren abbildet und damit einlädt, es zu nutzen,“ sagt Grütter.

Mittlerweile enthält der Veranstaltungskalender meist weit mehr als 200 Termine. Zudem werden größere Veranstaltungen in ganz- oder doppelseitigen Berichten vorgestellt. „Wir wollen Appetit machen auf die Veranstaltungen und damit die Kultur- und Partyszene insgesamt fördern“, beschreibt Grütter das Ziel. Dazu gehören auch die Bilder von Veranstaltungen, die von Anfang an fester Bestandteil des PeTers sind. Weit über 2000 Schnappschüsse sind in den zehn Jahren entstanden. Eine Auswahl davon soll jetzt auch in der Jubiläumsausgabe veröffentlicht werden. „Das wird ein spannender Rückblick, denn die Bilder zeigen auch, wie sich die Menschen und die Mode verändert haben,“ sagt Grütter.

Neben diesem und anderen Rückblicken soll es in der Jubiläumsausgabe natürlich auch viele Hinweise auf die Veranstaltungen im November und Dezember geben. Dazu hofft das PeTer-Team, dass Veranstalter, Vereine und Organisationen ihre Termine für diesen Zeitraum jetzt so bald wie möglich melden. Entsprechende Hinweise bitte an die PeTer-Redaktion, Werderstraße 49, in 31224 Peine oder an info@peter-magazin.de. Reaktionsschluss ist der 10. Oktober.

Nicht nur den Lesern will der PeTer in seiner Jubiläumsausgabe etwas Besonderes bieten. Zum Zehnjährigen gibt es auch für Inserenten spezielle Angebote. Wer mehr dazu wissen möchte, kann sich an die Mediaberater der PAZ wenden. Die PeTer-Jubiläumsausgabe erscheint Ende Oktober.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung