Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Zauberhafter Weihnachtsmarkt mit Väterchen Frost

Peine Zauberhafter Weihnachtsmarkt mit Väterchen Frost

Auf Peines historischem Marktplatz lädt der Weihnachtsmarkt ab Freitag, 25. November, wieder zum Bummeln und Verweilen ein. In den Holzhütten und an den Ständen gibt es dann Kunsthandwerk und zauberhafte Geschenke, aber auch duftenden Glühwein, heiße Schokolade, Apfel, Nuss und Mandelkern sowie deftige und warme Gerichte.

Voriger Artikel
„Klimaschutzplan 2050 hilft Peiner Träger“
Nächster Artikel
Nitrat-Belastung: Peiner Trinkwasser ist nicht betroffen

Die Kinder können sich freuen: Väterchen Frost wird am 2. Dezember den Peiner Weihnachtsmarkt besuchen.

Quelle: Thomas Severin (Archiv)

Peine. Susanne Pichlak vom Organisator Peine Marketing sagt: „Besonders mittags oder in den Abendstunden ist hier ein guter Treffpunkt mit Freunden oder der Familie - besonders auch, wenn das Begleitprogramm mit seinen schönen Stimmungsmachern lockt.“

Das Programm:

Am Freitag, 25. November, zieht ab 16 Uhr ein bunter Laternenumzug begleitet von Musik und der Schneekönigin gemeinsam mit Peines Bürgermeister Klaus Saemann vom Rathaus zum historischen Marktplatz, wo dann um 17 Uhr der Weihnachtsmarkt eröffnet wird.

Am Freitag, 2. Dezember, ist Väterchen Frost aus Russland wieder zu Gast in der Fuhstestadt und läutet damit das Wochenende mit einer „Weihnachtsmannkonferenz“ ein, zu dem einige seiner Kollegen ebenfalls anreisen. An diesem 2. Adventswochenende entführen außerdem lebendige Märchenfiguren und zauberhafte Licht-Orte in die Peiner Märchenwelt.

Wer kennt ein schönes Gedicht?: Nur wenige Tage später kommt am Dienstag, 6. Dezember, der Nikolaus . „Ihm zur Seite steht sein strahlend weißer Engel und beide verteilen kleine Geschenke an alle braven Kinder“, so Pichlak.

„Kunst im Advent“ heißt es am Wochenende, 10. und 11. Dezember. Der Markt wird größer, denn zu den bestehenden Ständen kommt schönes Hobby- und Kunsthandwerk dazu und die Künstler zeigen, was sie alles zu bieten haben. Auch im und um den Peiner Schwan wird dann Schönes angeboten. Pichlak betont: „Ein Besuch lohnt sich. Ganz sicher ist noch die eine oder andere Geschenkidee dabei.“

Am 4. Adventswochenende wird es schottisch, und das dürfte wohl nach wie vor einzigartig in der Region sein. Der Scottish-Culture-Club lädt die Besucher zu unterhaltsamen Stunden mit viel Musik und schottischer Lebensfreude ein. Bei Trommeln und Dudelsack, Gesang, Hot Whisky und Shortbread wird fröhlich gefeiert.

  • Die Öffnungszeiten: Der Weihnachtsmarkt öffnet sonntags bis donnerstags jeweils von 11 bis 19 Uhr, freitags und samstags von 11 bis 20 Uhr und endet am Freitag, 23. Dezember.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung