Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Zahlreiche kleine Schätze beim 25. Antiquitätenforum

Veranstaltung im Kreismuseum Zahlreiche kleine Schätze beim 25. Antiquitätenforum

Mit dem Silberjubiläum geht das beliebte Antiquitätenforum im Kreismuseum in den „Ruhestand“. Zum letzten Mal hatte Museumsleiterin Dr. Ulrika Evers am Sonntag die Experten für Kunst und Krempel zusammengetrommelt. Viele Besucher nutzten die letzte Chance, um zu erfahren, was ihre Dachbodenfunde, Regalschätze und Erbstücke wert sind.

Voriger Artikel
Honky Tonk: Zum Tanzen blieb kein Platz mehr
Nächster Artikel
Bei Unfall Ampel angefahren

Beim Antiquitätenforum im Kreismuseum konnten die Besucher ihre Dachbodenfunde und Erbstücke von Experten begutachten lassen.

Quelle: Foto: Dr. Nicole Laskowski

Peine. Schon gleich zu Beginn hatten sich an den Expertentischen lange Schlangen gebildet. Die Fachleute Matthias Hoffmann für Uhren, Volker Kielhorn für Glas und Möbel, Rolf Sonnenberg für Exotica, Carsten Spindler für Münzen und Schmuck sowie Thomas Will für Bücher und Militaria hatten alle Hände voll zu tun. Dr. Evers und Olaf Koch nahmen sich der Antiquitäten an, die die Gäste mitbrachten. Darunter fanden sich immer wieder auch witzige Stücke wie zum Beispiel ein Rotkäppchen aus dem frühen 20. Jahrhundert. „Das gehörte der Oma meiner Stieftochter, es hat aber leider keinen großen Wert“, sagte Eigentümerin Heidi Schiewe aus Vöhrum.

Gespannt auf die Aussagen der Experten war auch das Ehepaar Schulz aus Groß Ilsede. „Wir haben einen Christbaumständer dabei, der Weihnachtslieder spielt. Er begleitet uns seit Generationen und wurde von der Großmutter gekauft, vermutlich um 1900“, erklärte das Paar, das den Tannenbaumständer aber keinesfalls zu Geld machen will. Er soll in der Familie bleiben.

Ein historisch wertvolles Schätzchen fand sich in Form eines umfangreichen Papiernachlasses mit zum Teil einzigartigen Fotos von Peine. Die Experten empfahlen eine Dauerleihgabe ans Stadtarchiv.

Leises Bedauern machte sich zum Schluss bei allen Beteiligten breit. „Für mich ist es das letzte Antiquitätenforum. Mein Nachfolger muss dann entscheiden, ob er es fortführt. Erfolgreich war es ja immer und die Experten sind sicher auch weiterhin gerne dabei“, meinte Dr. Evers abschließend.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung