Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Zahl der Jugendfeuerwehren ist gestiegen

Peine Zahl der Jugendfeuerwehren ist gestiegen

Im Landkreis Peine gibt es wieder mehr Jugendfeuerwehren. Das berichtete Kreisjugendfeuerwehrwart Gernot Ulmer beim Kreisjugendfeuerwehrtag im Schulungszentrum der Feuerwehrtechnischen Zentrale.

Voriger Artikel
Bremsen defekt: Radlerin kracht gegen Polo
Nächster Artikel
Vierer-WG sorgte in Festsälen für Furore

Kreisbrandmeister Rüdiger Ernst (rechts) mit den Mitgliedern des Kreisjugendfeuerwehrausschusses (von links): Kreisjugendfeuerwehrwart Gernot Ulmer, Kassierer Stefan Meißner, Kinderfeuerwehrwartin Vanessa Schön und Lennart Kutzner (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit).

Quelle: oh

Peine. „Am 24. Mai 2014 wurde die Jugendfeuerwehr Woltwiesche gegründet, das freut mich sehr“, sagte Ulmer, der dem neuen Jugendfeuerwehrwart der 49. Jugendwehr, Kai Bender, viel Erfolg wünschte. Im Berichtsjahr kam außerdem die Kinderfeuerwehr Sonnenberg als 15. Nachwuchsgruppe im Kreis dazu.

Die Leitung der Kreisjugendfeuerwehr wird auch in der kommenden Wahlperiode von Ulmer fortgeführt. Der 59-Jährige wurde von den Delegierten beim Kreisjugendfeuerwehrtag einstimmig als Kreisjugendfeuerwehrwart wiedergewählt. Er beginnt damit seine vierte Amtszeit.

Ebenfalls einstimmig wurden Vanessa Schön (Fachbereich Kinderfeuerwehr), Stefan Meißner (Kassierer) und Lennart Kutzner (Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit) in den Kreisjugendfeuerwehrausschuss gewählt.

Insgesamt nutzen 667 Kinder und Jugendliche das Angebot der Jugendfeuerwehren im Kreis. Dazu kommen 264 Mitglieder in den Kinderfeuerwehren. „Jugendliche drängt es danach, etwas Sinnvolles zu tun. Die Jugend von heute ist nicht so Ich-bezogen, wie oft suggeriert wird“, sagte die stellvertretende Landrätin Eva Schlaugat (SPD) in ihrem Grußwort. Dafür sprechen auch die 33 Übertritte von Jugendlichen in die Einsatzabteilungen der Ortswehren. „Ich kann mir vorstellen, dass es den Jugendlichen Spaß macht. Nur ein wirklich gutes Team kann auch gute Arbeit machen“, war Schlaugat überzeugt.

Daniel Wurzler, Fachbereichsleiter für Wettbewerbe, berichtete von einem guten Ausbildungsstand in den Jugendfeuerwehren. „An 41 Bewerber konnte im vergangenen Jahr die Leistungsspange, die höchste Auszeichnung für Jugendfeuerwehrmitglieder, verliehen werden“, sagte Wurzler. Dazu kam das gute Abschneiden der Gruppen beim Bezirkswettbewerb in Göttingen. Die Gruppe Bettmar rot erreichte Platz 8 vor Bettmar gelb auf Rang 9.

jti

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung