Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Young Americans und Realschüler zeigten bunte Bühnen-Show

Besonderes Schulprojekt Young Americans und Realschüler zeigten bunte Bühnen-Show

Tanz und Musik gab es mit den Young Americans an der Gunzelin-Realschule in Peine. Doch die Schüler schauten nicht nur zu, sondern wurden in die Bühnen-Show komplett eingebunden. Ein Ziel des Projekts war die Stärkung des Selbstbewusstseins.

Voriger Artikel
Mädchen (4) missbraucht: Bewährung für Täter
Nächster Artikel
HUKL-Bühne sorgte für unterhaltsame Theaterabende

Aufführung an der Gunzelin-Realschule: Die Young Americans traten mit den Peinern auf.
 

Quelle: Lara Krämer

Peine.  40 junge Amerikaner vom kalifornischen College „College of Performance Arts“ kamen nach Peine, um mit Interessierten in drei Tagen eine komplette Bühnenshow mit Liedern aus Musicals und Filmen einzustudieren. Am Sonntagabend erfolgte die Aufführung in der Sporthalle der Gunzelinschule.

Hinter dem Konzept stand vor allem die Idee, das Selbstvertrauen der Teilnehmer zu stärken und das Gemeinschaftsgefühl zu verbessern. Dies geschah auch dadurch, dass die Young Americans jeweils in Gastfamilien übernachten konnten.

Schon zu Beginn der Show Sonntagabend gab es viel Applaus. Die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen dankten ihren Coaches, den Young Americans, für das tolle Projekt. Der erste Teil der Show richtete sich vor allem an die jungen Teilnehmer. „Die Young Americans tanzen gern“, hieß es schon zu Beginn – und so zeigten die Mitglieder ihr Können in Stepptanz, Ballett und modernen Tänzen. Mit Liedern aus den Musicals „Annie“, „Grease“, „Hairspray“ und „Footloose“ begeisterten die Mitglieder der Gruppe das Publikum und ernteten viel Applaus.

Wen der erste Teil der Show noch nicht vom Hocker gehauen hatte, der wurde spätestens vom zweiten Teil mitgerissen. Mit „Here Comes the Sun“ und „Walking on Sunshine“ läuteten die Teilnehmer die Sommerzeit ein. Es war spürbar, wie sehr alle teilnehmenden Kinder und Jugendlichen ein großes Stück über sich hinausgewachsen waren. In zwei Tagen hatten sie eine komplette Show einstudiert und sangen fast wie richtige Profis Lieder aus „Die Schöne und das Biest“, „Peter Pan“ und dem „König der Löwen“.

Aus letzterem Musical wurde auch „Circle of Life“ gesungen, bei dem die ganze Gruppe eine großartige Leistung erbrachte. Gemischt mit Tanzeinlagen und Sologesang einzelner Kinder und Jugendlichen, die die ganze Zeit über von ihren Coaches begleitet wurden und sich dadurch sicherer fühlten, wurde der Abend zu einem besonderen Erlebnis für alle. Am Ende waren sich die Young Americans, die Projektteilnehmer, Veranstalter und Publikum einig: Das soll so bald wie möglich wiederholt werden.

Von Lara Krämer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung