Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Workshop des Jugendhilfeausschusses

Kreis Peine Workshop des Jugendhilfeausschusses

Peine. „Situation in der außerschulischen Jugendarbeit - müssen wir reagieren?“ So lautete das Thema des jüngsten Workshops des Jugendhilfeausschusses des Landkreises Peine. Rund 40 Mitarbeiter aus der kommunalen und verbandlichen Kinder- und Jugendarbeit sowie Vertreter aus Politik und der Kreis-Verwaltung diskutierten über aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen in der Kinder- und Jugendarbeit.

Voriger Artikel
80 Kinder sangen in der St. Jakobi-Kirche
Nächster Artikel
Container aufgehebelt, Briefkästen zerstört

Workshop: Unter anderem ging es um den Auftrag der Kinder- und Jugendarbeit.

Nach einer Einführung zur die Situation von Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis durch die Kreisjugendpflegerin Inge Will, hielt Professor Dr. Holger Schmidt von der Fachhochschule Dortmund ein Referat über den professionellen Auftrag der Kinder- und Jugendarbeit. Mit den Impulsen aus den Vorträgen formulierten die Teilnehmer in Arbeitsgruppen zu den Themen Inklusion, Jugendarbeit und Ganztagsschule oder Freiwilliges Engagement in der Jugendarbeit Forderungen unter anderem an die Politik, die es im nächsten Jahr weiter zu bearbeiten gilt.

Die Frage: „Müssen wir reagieren?“, wurde von den Experten in der Kinder- und Jugendarbeit, insbesondere im Hinblick auf die Anerkennung der ehrenamtlichen Arbeit, aber auch im Hinblick auf Ressourcen, die der Kinder- und Jugendarbeit mehr oder weniger zur Verfügung stehen, zum großen Teil bejaht.

jti

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung