Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Wolfenbütteler Pianist gestaltet die ehemalige Kirche an der Spittastraße um

Peine Wolfenbütteler Pianist gestaltet die ehemalige Kirche an der Spittastraße um

Peine. Seine Nachbarn in der Peiner Spittastraße dürfen sich auf ein Gartenfest freuen: Wenn nämlich der Umbau der ehemaligen Neuapostolischen Kirche zu einem modernen Konzert- und Wohnhaus wie geplant im September abgeschlossen ist, möchte dies Hans-Dieter Meyer-Moortgat als neuer Eigentümer gebührend feiern.

Voriger Artikel
50 Prozent Rabatt und mehr: In Peine ist Schnäppchenmarkt-Zeit
Nächster Artikel
Nachschlag: Ab Montag gibt es wieder günstige Eintrittskarten für das Rasti-Land

Hier wird umgebaut: Die ehemalige Neuapostolische Kirche.

Quelle: uj

Vor einem Jahr hat der derzeit noch in Wolfenbüttel lebende Organist und Pianist den ehemaligen Sakralbau gekauft, um darin künftig nicht nur zu musizieren sondern auch zu wohnen. Zurzeit bewohnt der 1953 in Potsdam geborene Musiker seit 13 Jahren das Pumpenhaus des Wolfenbütteler Wasserturms - den er damals kurzerhand gleich mitgekauft hat.

Wohnen, Musizieren und Konzertieren gehört für ihn zusammen und lässt sich so im Wortsinne spielend auch architektonisch ausgesprochen raffiniert unter einem Dach kombinieren. So dient dem Musiker das Erdgeschoss des Pumpenhauses zum Wohnen, der Konzertsaal im Obergeschoss bietet Platz für 80 Zuhörer. Mehr als 100 Konzerte haben dort bereits stattgefunden. Der überschaubare Zuhörerraum soll auch in Peine erhalten bleiben: „Große Räume widersprechen dem Geist der Musik“ erklärt Meyer-Moortgat, der auch als Organist der Braunschweiger Magnikirche tätig ist.

Zufällig wurde der Musiker auf die zum Verkauf stehende Kirche in Peine aufmerksam. Das 200 Quadratmeter große Kirchenschiff wird als Konzertraum barrierefrei erreichbar sein. Besonders erfreut ist Meyer-Moortgat von der „grandiosen Akustik“, die sich nun bis direkt unter das Kirchdach entfalten könne. Außer in üblichen Stuhlreihen soll sich das Publikum auch in gemütlichen Sitzecken dem Musikgenuss hingeben. Wo derzeit noch Staub und Bauschutt der Phantasie des Betrachters über das bauliche Endergebnis Grenzen setzen, soll schon am 28. Juli der mehr als drei Meter lange Fazioli-Konzertflügel stehen.

Heute (20 Uhr) und morgen (19 Uhr) gibt Meyer-Moortgat seine letzten Hauskonzerte im Wolfenbütteler Pumpenhaus, Harztorwall 20. Anmeldung: Telefon 0531/125712.

uj

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung