Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Wohnraumberater trafen sich zur Stadtführung

Peine Wohnraumberater trafen sich zur Stadtführung

Peine. Nach einem erfolgreichen Jahr begaben sich die Wohnraumberater des Senioren- und Pflegestützpunktes im Landkreis Peine auf die Spuren der Peiner Stadtgeschichte. Im gesamten Kreis wurden unzählige Beratungen zum barrierefreien Wohnen durchgeführt.

Voriger Artikel
Einbrüche in zwei Wohnhäuser
Nächster Artikel
Flüchtlinge: Kreis tritt Gerüchten entgegen

Trafen sich zur Stadtführung: Wohnraumberater des Senioren- und Pflegestützpunkts.

Quelle: Foto: oh

Dabei ging es um Bad-Umbauten, Treppenlifte oder Rampen - doch nun trafen sich die Wohnraumberater trotz der klirrenden Kälte zu einem ganz besonderen Termin. Denn durch die Führung von Karl- Heinz Thilscher gewannen sie interessante Einblicke in die Geschichte der Stadt Peine.

Die Schwerpunkte der Stadtführung waren neben der Gründung der Stadt das Forum oder Töpfers Mühle und ihre Geschichte. Durch die Erzählung brachte Thilscher den Wohnraumberatern die Neuzeit der Wallstraße spannend nahe. Auch im ältesten Stadtteil, der mit seinen historischen Fachwerkhäusern umgeben ist, konnte durch die Erzählungen die Vergangenheit fast spürbar nachvollzogen werden, berichtete Sozialarbeiterin Mändy Kiessling vom Senioren- und Pflegestützpunkt.

Die Stadtführung umfasste natürlich auch das Kreishaus sowie den Marktplatz und nicht zuletzt auch die Burg in ihrer Entstehung, Entwicklung und heutigen Bedeutung, was Kiessling besonders beeindruckte.

Die Wohnraumberater treffen sich regelmäßig zur kollegialen Beratung und Weiterentwicklung. Da die meisten älteren Menschen am liebsten zu Hause wohnen, bezieht sich die Beratung vorrangig auf die entsprechenden Möglichkeiten, um auch im Alter sicher und bequem im eigenen Heim leben zu können.

Die Wohnraumberatung ist kostenfrei. Es empfiehlt sich die notwendigen Veränderungen rechtzeitig vornehmen zu lassen. Ein Beratungstermin kann mit Kiessling vereinbart werden.

ale

Kontakt ist unter Telefon 05171/4019104 möglich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung