Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Wird Bahnhof bald zum „Automaten-Bahnhof“?

Peine Wird Bahnhof bald zum „Automaten-Bahnhof“?

Peine. „Wir wollen nicht bereits unterschriebene Verträge zur Kenntnis nehmen müssen, sondern frühzeitig und möglichst umfassend über die künftigen Perspektiven des Peiner Bahnhofs sowie des Schienennah- und Fernverkehrs informiert werden."

Voriger Artikel
Polizei warnt vor falschen Mahnschreiben
Nächster Artikel
Komödie teilte Publikum in zwei Lager

Der Bahnhof in Peine.

Quelle: A

Mit dieser Forderung hat sich jetzt die GuB/FDP/Piraten-Fraktion mit einem Antrag im Peiner Stadtrat in die Diskussion über die Übernahme des Regionalverkehrs durch die Westfalenbahn eingeschaltet. Hintergrund: Die Westfalenbahn übernimmt am 13. Dezember den Peiner Schienen-Nahverkehr.

Konkret möchten die Ratsherren Hartwig Klußmann, Dr. Rainer Döring und Matthias Roll Näheres über die aktuelle und künftige Nutzung des städtischen Bahnhofes sowie über die Verträge mit den aktuellen und künftigen Mietern - Deutsche Bahn, Westfalenbahn und andere - wissen. „Angesichts des Defizites von rund 320 000 Euro beim Bahnhof/Bus-Terminal halten wir es für angebracht, den Kostenfaktor Bahnhof einmal zur Gänze auf den Prüfstand zu stellen“, so Fraktionschef Hartwig Klußmann (GuB).

Weitgehend unbekannt seien auch die Millionenbeträge des Kreises für den Schülertransport oder weitere Subventionen für den öffentlichen Personennahverkehr, die an die Bahn und die Verkehrsverbünde gezahlt würden. Von Interesse sei zudem, ob es ab Dezember womöglich zwei Fahrkartenschalter oder gar noch mehr Fahrkartenautomaten geben werde.

Klußmann: „Auch wenn viele Menschen Fahrkarten fast nur noch im Internet oder am Automaten kaufen, erwarten wir, dass die Schalter-Öff­nungs­zeiten nicht über Gebühr reduziert werden, denn die persönliche Beratung und der Kartenverkauf am Schalter sind für ältere Bahnreisende unverzichtbar.“ Ein reiner „Automaten-Bahnhof“ käme da­her nicht in Frage. Heikel sei auch die Frage nach Fernzug-Stopps. An der Autobahn spüre man, dass Peine an einer der wichtigsten Ost-West-Ver­kehrs­wege liege. Der Peiner Bahnhof hingegen werde nur wenige Male von Fernzügen angefahren. Das solle sich ändern.

tk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung