Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
„Wir wollen keine Mast-Roboter“

Protest in Peine „Wir wollen keine Mast-Roboter“

„Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Luft versaut“: Etwa 150 Demonstranten ließen am Sonnabend in der Innenstadt lautstarken Protest gegen die geplanten Hähnchenmast-Anlagen erklingen.

Voriger Artikel
Emotionen pur beim kleinen Finale
Nächster Artikel
Ein Mann, zwei Ziegen, zwei Hunde und 220 Schafe

Etwa 150 Hähnchenmast-Gegner demonstrierten am Sonnabend in der Peiner Innenstadt.

Quelle: Andre Ziegenmeyer

Peine. Dass sich Vuvuzelas nicht nur für Fußballfans, sondern auch für Demonstranten eignen, ließ sich am Sonnabend auf dem Historischen Marktplatz erleben. Etwa 150 Bürger versammelten sich dort zu einem Protestmarsch gegen die geplanten Hähnchenmast-Anlagen. Die Route der Demonstration führte quer durch das Peiner Zentrum.

Unmut gab es darüber, dass neben Transparenten gegen Massentierhaltung auch Fahnen der Linkspartei mitgetragen wurden. „Wir machen hier doch keine politische Demonstration“, beschwerte sich ein Teilnehmer. Laut Organisator Peter Clever solle es bei der nächsten Veranstaltung keine politische Werbung mehr geben.

Nach einer knappen Stunde kehrten die Demonstranten zu einer Abschlusskundgebung auf den Marktplatz zurück. Dort betonte Oliver Hartmann, Sprecher der Bürgerinitiative Peine, dass die vier derzeit im Landkreis geplanten Hähnchenmast-Anlagen „nur die Spitze des Eisbergs“ seien.

Um den Bedarf eines in Wietze geplanten Schlachthofs zu decken, brauche es in der Region mindestens 450 Mast-Ställe. „Angeblich sollen sogar 900 Ställe gebaut werden. Wenn sich die ersten Anlagen im Landkreis Peine etabliert haben, werden es immer mehr werden“, sagte Hartmann.

Allein durch die bei Wendesse geplante Mast-Anlage sei die Feinstaub-Belastung enorm: „Durch den Wind wird Feinstaub bis zu 50 Kilometer weit getragen. Damit sind die Peiner Kernstadt und insgesamt 48 000 Menschen betroffen“, sagte Hartmann.
Helga Laue, Tierschutz-Aktivistin aus Adenstedt, appellierte vor allem an das Gewissen der Verbraucher: „Massentierhaltung ist Quälerei. Wir wollen nicht, dass aus fühlenden Lebewesen Mast-Roboter gemacht werden.“

azi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

0c19d8a6-b715-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Street-Food-Festival in Peine

Das war es: das 1. Peiner Street Food Festival am vergangenen Wochenende auf dem Friedrich-Ebert-Platz. Satt sollte dort jeder geworden sein, denn die insgesamt 58 Stände boten Kulinarisches für Jedermann.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung