Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Wintervergnügen der Schützengilde

Peine Wintervergnügen der Schützengilde

Peine. Draußen kalt und ungemütlich, drinnen karibisches Feeling pur - so die Eckdaten des Wintervergnügens der Schützengilde Peine, das am Sonnabend unter dem Motto „Karibische Nacht“ im Gildesaal stattfand.

Voriger Artikel
Offener Sonntag: Volle Geschäfte und Cafés
Nächster Artikel
Holger Flöge bleibt Vorsitzender der FDP

Gut gefüllt war der Gildesaal beim Wintervergnügen.

Quelle: bol

Wie schon in den Jahren zuvor hatten die Organisatoren um Hauptmann Andreas Höver weder Kosten noch Mühen gescheut und den Saal in eine Karibikinsel verwandelt. Sternenhimmel inklusive.

Die ganze letzte Woche hatten die Organisatoren damit verbracht, karibisches Flair in die Schützengilde zu zaubern. Ob mit einem ganzen Container voll Sand - oder mit Palmen und Jutesäcken. Zahlreiche Dekorationen stammten vom Staatstheater Hildesheim, erläuterte Höver und merkte an: „Wir wollen uns für die vielen Sponsoren und helfenden Hände bedanken. Ohne sie wäre das Wintervergnügen nicht möglich“.

Die Mühen hatten sich in jedem Fall gelohnt, denn kaum hatten die Gäste den Saal betreten, waren sie mittendrin im Urlaub ihres Lebens. „Wir freuen uns sehr, dass das Wintervergnügen so gut angenommen wird“, verriet Höver und ergänzte „Es werden von Jahr zu Jahr mehr Gäste - und das macht einfach nur Spaß.“ Und Spaß war auch das Stichwort, denn die unzähligen Piratenbräute, meist in Begleitung von Captain Jack Sparrow aus dem Film „Fluch der Karibik“, genossen den Abend ebenso wie diejenigen, die als Cocktail, als Reggae-Man, als Tourist oder auch als Strand verkleidet waren. Bei vielen Gästen musste man mehr als zweimal hinsehen, um zu erkennen, wer hinter der Verkleidung steckte.

Einer der Höhepunkte des Abends war die Tanzvorführung, deren Choreografie von Sandra und Jens Günther stammte. „Mehr als 300 Stunden haben die beiden mit uns die Schritte eingeübt“, erzählte Höver, der selbst auch ein Teil der Tanzcombo war. Unter rhythmischen, karibischen Klängen und großem Applaus der Besucher brachten sie den Saal zum Überkochen.

Für beste Stimmung und tanzbare Musik sorgte auch DJ Malte Schridde. Zudem gab es leckere Cocktails - und auch das ein oder andere Bier wurde bis in die frühen Morgenstunden genossen. Eine gelungene Veranstaltung - und man darf jetzt schon gespannt sein, mit welchem Thema die Macher Peine im kommenden Jahr begeistern.

bol

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung