Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Wilfried Schmickler bot Problemlösungen

Peine Wilfried Schmickler bot Problemlösungen

Witzig, bissig und böse: Kabarettist Wilfried Schmickler unterhielt sein Publikum am Mittwochabend im seit langem ausverkauften Peiner Forum aufs Beste.

Voriger Artikel
Franz Einhaus kandidiert wieder als Landrat
Nächster Artikel
Schwerer Lkw-Unfall auf B 1 bei Groß Lafferde

Kabarettist Wilfried Schmickler begeisterte im Peiner Forum.

Quelle: gs

Peine. „Seien Sie froh, dass sie hier sind und nicht zu Hause. Im Fernsehen gibt’s eh nix“, stimmte er die Zuschauer auf zwei Stunden kabarettistische Problemlösungen ein. Er, der nicht möchte, dass in einer digitalisierten Welt sein Wasserkocher ein Verhältnis mit seinem Kronleuchter hat, bohrte zunächst genüsslich in der gesellschaftlichen Wunde, in der ohne Internet und Smartphone scheinbar nichts mehr funktioniert.

„Wir leben in einer beschleunigten Welt und hecheln ständig hinterher“, rief er dem nickenden Publikum zu, um sich schließlich eindringliche Gedanken um diese „schöne neue Welt“ in all ihren Facetten zu machen.

Die Zuschauer amüsierten sich prächtig, manchmal blieb das Lachen jedoch auch im Halse stecken - zu real waren Schmicklers zugespitzte Pointen mitunter.

Der Wortakrobat stieß mit spitzer Zunge dem Publikum sehr vertraute Gedankengänge an, führte sie weiter und ließ sie auch mal ins Leere laufen. Ob Politik, Fernsehen, die Gesellschaft, Krisen aller Art oder einfach nur der Mensch an sich - Schmickler hatte etwas dazu zu sagen. Laut, mit liebenswerter Kölner Stimmfarbe und sehr betont jonglierte er in atemberaubendem Tempo mit seinen Texten, wälzte Probleme jeglicher Art und blieb dabei konsequent sympathisch bösartig.

Fein aufeinander abgestimmte Pointen wechselten gekonnt mit gewollt brachialem Witz. Vordergründige Schenkelklopfer, hintersinnige Denkanstöße, lautes Aufregen und leises Bewusstmachen - der durch Funk und Fernsehen bekannte und beliebte Kabarettist kann dies alles, sogar singen.

Aufgeben und Kapitulieren vor der wahnwitzigen Wirklichkeit kommt für Schmickler nicht in Frage. Der Meister der inein-ander verschachtelten Wortketten lieferte eine eindringliche Analyse unserer Zeit. Billige Witze auf Kosten anderer hatte er dabei nicht nötig: Schmickler liefert keine Comedy, sondern intelligentes Kabarett als Spiegel der Gesellschaft.

Schnelle Szenenwechsel in einer sparsamen Kulisse ließen genug Raum für kurze Atempausen bei den Zuhörern. Diese bat er am Schluss eindringlich, sich ernsthafte Gedanken um ihre Zukunft zu machen. Denn noch seien wir alle nicht am Ende, aber „wir schaffen das“.

Stürmischer Applaus beendete einen Abend mit großem Amüsement und sehr viel Stoff zum Nachdenken.

gs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung