Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Wildschwein-Plage in Peine

Kreis Peine Wildschwein-Plage in Peine

Wildschweine durchwühlen Vorgärten und richten dabei große Schäden an. Den Jägern sind zum Teil die Hände gebunden, denn auf bewohntem Gelände dürfen sie nicht schießen. Auch die Peiner Stadtverwaltung ist machtlos gegenüber dem Schwarzwild.

Voriger Artikel
Umweltalarm: Laster verliert 80 Liter Diesel
Nächster Artikel
Tempo-Kontrollen: 100 Raser erwischt

Immer mehr Wildschweine tauchen im Gebiet der Stadt Peine – ähnlich wie hier in Senftenberg – auf und machen den Anwohnern rund um Goltzplatz und Herzberg zu schaffen.

Quelle: dpa

Kreis Peine . Exakt 100 Wildschweine haben die Jäger in den 14 Revieren der Stadt Peine im vergangenen Jahr geschossen. Eine Zahl, die alarmiert, denn offenbar fühlt sich das Schwarzwild hier besonders wohl. Die Stadtverwaltung hat bereits die Jäger gebeten, die Jagd auf die Wildschweine auszudehnen.

Die Peiner Jäger sind bereits sehr aktiv, wie die Zahl der erlegten Tiere belegt. Doch die Plage könnte schlimmer werden. Denn mit den geplanten Biogas-Anlagen im Peiner Land wachsen auch die Maisfelder. Und die sind bei den Wildschweinen sehr begehrt. „Wenn sich eine Rotte oder Gruppe Wildschweine erst einmal in einem Maisfeld festgesetzt hat, sind die Tiere nur schwer wieder zu vertreiben“, sagt Kreisjägermeister Ulrich Graf von Hardenberg.

Die Stadt ist angesichts der steigenden Zahl von Wildschweinen machtlos. „Wir sind nicht für die Vermeidung von Wildschäden zuständig“, sagt Bürgermeister Michael Kessler (SPD). Sein Tipp: Die Anlieger können Schutzzäune errichten. Besonders stark heimgesucht werden Bewohner rund um den Goltzplatz und den Herzberg.

Im Peiner Land hat sich die Zahl der Wildschweine im Vergleich zum Vorjahr allerdings leicht verringert. Gerieten den Jägern in der Jagdsaison 2008/2009 noch 450 Stück Schwarzwild vor die Flinte, sind es in der gerade abgelaufenen Saison 380 Tiere, erklärt Graf von Hardenberg bei der Versammlung der Kreisjägerschaft. In dieser Zahl ist das Wild, das bei Verkehrsunfällen stirbt, bereits eingerechnet. Allerdings bereitet ihm auch die große Zahl von Tieren innerhalb der Stadt Sorge.

Thorsten Pifan

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung