Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Wiesn-Stimmung beim Oktoberfest

Peine-Woltorf Wiesn-Stimmung beim Oktoberfest

Woltorf. Am letzten Samstag hieß es zum zweiten Mal in Woltorf wieder „O´zapft is!“. Die Party im Wiesn-Zelt hatte der Festwirt Walter Stendel zusammen mit der Firma Lohmann Events ins Festzelt nach Woltorf geholt - zwar auf niedersächsischem Grund, aber mit original bayerischen Speisen.

Voriger Artikel
Waschechter Germane berichtet aus der Eisenzeit
Nächster Artikel
Trunkenheitsfahrten am Wochenende

Beim Woltorfer Oktoberfest herrschte am Samstag echte Wiesn-Stimmung im Festzelt. Die „Steigerwald-Rebellen“ unterhielten die Gäste bayerischen Hits, Alpen-Pop und Evergreens.

Quelle: Laura Ludwig (2)

„Wir veranstalten viele Oktoberfeste hier in der Region. Das letzte war in Ölsburg, jetzt sind wir in Woltorf und am 22. Oktober in Grafhorst“, erklärte Walter Stendel. Gekonnt trieb Bürgerkönig Olaf Menze den Zapfhahn mit wenigen Hammerschlägen ins Fass. Fesch in Lederhosen und schicken Dirndln waren viele Gäste gekommen, um ein zünftiges Fest zu feiern. „Das ist Pflicht bei so einer Veranstaltung und wichtig, sonst bekommt man kein richtiges Oktoberfest-Feeling“, fand Besucherin Freya Wölk.

Bayerische Trinksprüche wie „Die Krüge, die Gläser, die Schürzen…“ oder „Ein Prosit der Gemütlichkeit“ hallten durch das Zelt, als die Maße gehoben wurden. Hier und da wurde geschunkelt, gelacht und getanzt. Für das leibliche Wohl wurde auch gesorgt, so bot Wirtin Monika Stendel allerlei bayerische Spezialitäten an. Gezapft wurde an diesem Abend das Weihenstephentaler Festbier.

„Ein Freund von mir hat erzählt, dass hier letztes Jahr schon die Post so richtig abging. Dieses Jahr wollte ich es deshalb nicht verpassen. Ich war auch schon in München auf dem Oktoberfest. Das ist natürlich etwas anderes als hier, aber dafür ist die Maß hier in Woltorf nicht so teuer, das Essen schmeckt und die Mädels sehen fesch aus in ihren Dirndln. O´zapft is, Prost!“ freute sich Besucher Phillip Schmitt.

Für die richtige Musik wurde auch gesorgt: Die „Steigerwald-Rebellen“ heizten den Gästen im Festzelt mit bayerischen Hits, Alpen-Pop, Schlager, Rock und Evergreens ein und sorgten für eine Mordsgaudi. Und wer seiner Liebsten eine Freude machen wollte, konnte vor dem Festzelt am Schießstand einen Preis ergattern - wenn er denn richtig traf.

lal

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung