Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Wiederwahl: Bürgerschaffer Thomas Weitling

Peine Wiederwahl: Bürgerschaffer Thomas Weitling

Peine. Die Personalie war nicht umstritten und so war die Wiederwahl von Bürgerschaffer Thomas Weitling bei der Bürgerversammlung gestern Abend im Bürger-Jäger-Heim zwar turnusmäßig, aber wirklich nur eine Formalität.

Voriger Artikel
Ärzte bieten Sprechstunde für Flüchtlinge an
Nächster Artikel
Kreative Interpretation der Blechtrommel

Wolfgang Weber (M.) wurde von Hans-Peter Männer (l.) und Thomas Weitling für 22 Jahre zuverlässigen Einsatz während der Bürgerversammlung geehrt.

Quelle: Thorsten Pifan

Entsprechend gab es keine Diskussion, keinen Gegenkandidaten und eine einstimmige Entscheidung der Versammlung.

Der beliebte Bürgerschaffer hatte maßgeblich zum Gelingen des Europaschützenfestes beigetragen, wofür ihm Bürgermeister Michael Kessler (SPD) auch noch einmal seinen Dank aussprach. Weitling nahm die Wahl an und bedankte sich mit den Worten: „Es macht Spaß mit euch Freischießen zu feiern.“

Großen Dank und einen Orden gab es auch für Wolfgang Weber vom Bürger-Jäger-Corps, der über 22 Jahre jedes Jahr 17 Böllerschüsse zum Peiner Freischießen abfeuerte, nun aus gesundheitlichen Gründen aber aufhören muss. Weitling lobte seine Zuverlässigkeit und Bürgerschaffer Hans-Peter Männer heftete ihm den Orden an die Brust.

Geehrt wurden während der Bürgerversammlung auch der Ehrenhauptmann und der Ehrenadjutant des Neuen Bürger-Corps, Frank Görmer und Manfred Raabe. Beide hatten im Frühjahr ihre Posten in jüngere Hände weiter gereicht (PAZ berichtete). Weitling erinnerte insbesondere an das Königsjahr von Frank Görmer, der 2000 die Würde des Bürgerkönigs errungen hatte und Weitlings erster Bürgerkönig gewesen war.

Angesichts der tollen Ereignisse im August als die Schützen aus ganz Europa zu Gast bei Freunden in Peine waren, erinnerte Weitling auch noch einmal an die einzelnen Stationen und Veranstaltungen rund um das Europaschützenfest. Zurzeit werde die Abrechnung des Festes gemacht, wobei schon feststehe, dass der Verein keinen Verlust geschrieben habe.

Nun wirft das Freischießen 2016 seine Schatten voraus. Weitling rechnete es vor und heute - einen Tag später - sind es exakt 237 Tage bis die Peiner sich mitten in ihrer Stadt treffen, um ihr Traditionsfest zu feiern.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung