Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Whiteboards im Klassenzimmer

Digitalisierung am Silberkamp Whiteboards im Klassenzimmer

Während das Kultusministerium eine digitale Offensive an den Schulen in Niedersachsen in Gang setzen will, ist diese am Gymnasium am Silberkamp längst Realität.

Voriger Artikel
Rückenleiden: Zahlreiche Behandlungsfälle im Kreis
Nächster Artikel
Elmeg-Gelände: Erste Neubauten für 2018 geplant

Eine Schülerin schreibt auf einem interaktiven Whiteboard - einer Art digitaler Tafel.

Peine. Vor zwei Wochen wurde der letzte Raum mit einer digitalen Tafel ausgestattet. Schulleiterin Ulrike Bock, die die digitale Ausstattung seit sieben Jahren vorantreibt, betont: „Unser Ziel ist es, digitale Medien in den Dienst des Lehrens und Lernens zu stellen. Alle Klassen- und Fachräume sind jetzt mit digitalen Whiteboards ausgestattet. Das ist eine moderne, zeitgemäße Technik, die anschauliches Lernen ermöglicht und die bereits selbstverständlich zu unserem Unterrichtsalltag gehört.“

Dass diese Technik auch funktioniert, garantiert der Einsatz von Jacob Nolte und Jan Mahn, zwei ehemaligen Schülern, die beide das gymnasiale Lehramt studieren. „Wir haben in der ganzen Schule flächendeckend WLAN. Drei PC-Räume mit fast 100 PCs werden vor allem von der Oberstufe intensiv genutzt,“ so Nolte, der sich darüber freut, dass der Schulträger für leistungsstarke Computer gesorgt hat.

Jan Mahn hat vor zwei Jahren eigens für das Silberkamp eine schulinterne Plattform entwickelt, die eine optimale und schnelle Kommunikation ermöglicht. „Unser ‚Silberweb‘ bietet zahlreiche Möglichkeiten wie das Hochladen von Unterrichtsmaterialien, die Buchung von Räumen und Geräten, das Eintragen von Klassenarbeiten, Essenbestellungen sowie einen schnellen und sicheren Email-Verkehr. Wir entwickeln diese Kommunikationsplattform ständig weiter. So können auch Umfragen gestartet und ausgewertet werden. Als nächstes wollen wir ein digitales Klassenbuch entwickeln“, freut sich Bock.

„Die Kompetenzen unserer Schüler im Bereich der IT haben in den letzten Jahren deutlich zugenommen“, sagt Christian Schanz als Leiter des Bereichs Filmtechnik. „Die Umsetzung eigener kreativer Ideen am Computer meistern die Schüler sehr sicher.“ Dass sich die Ergebnisse der Schüler sehen lassen können, zeigten sie bei der Preisverleihung der „Braunschweiger Filmklappe“. Zwei regionale Gewinnerteams vom Silberkamp durften ihre Filme vergangene Woche bei der Preisverleihung der „Niedersachsen Filmklappe“ erneut einer Jury vorstellen.

„Ohne Unterstützung durch unseren Förderverein hätten wir diese Investitionen nicht tätigen können“, so der für den Haushalt verantwortliche stellvertretende Schulleiter Mathias Raabe.

Trotz aller Digitalisierung seien die Hauptakteure am Silberkamp aber immer noch Schüler und Lehrer, betont Bock. „Eine Fortbildung unter Leitung des Hirnforschers Professor Dr. Martin Korte von der TU Braunschweig informierte zuletzt darüber, wie das Lernen bei Jugendlichen in der digitalen Welt positiv beeinflusst werden kann“, erklärt sie. Dieses Thema werde jetzt in der Steuergruppe aufgearbeitet, um daraus Maßnahmen für den Unterricht ableiten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

654b9858-59a3-11e7-b888-b2eb4980a823
Ortsfeuerwehr Stederdorf: Übung

Die Ortsfeuerwehr Stederdorf hat eine 24-Stunden-Übung absolviert.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung