Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Westfalenbahn: Züge halten erstmals in Peine

Peine Westfalenbahn: Züge halten erstmals in Peine

Peine. Zwei private Betreiber haben die Deutsche Bahn auf den Zugstrecken durchs Peiner Land abgelöst: Seit Sonntag fährt die Westfalenbahn von Braunschweig nach Rheine und Bielefeld, die Metronom-Bahngesellschaft bedient den Regionalverkehr von Wolfsburg nach Hannover sowie Richtung Hildesheim.

Voriger Artikel
Mann schlug und würgte Ex-Freundin
Nächster Artikel
Konzerte: St.-Urban-Gospel-Chor begeisterte

Hielt am Sonntag im Peiner Bahnhof: Die Westfalenbahn.

Quelle: jaw

Zum Auftakt fanden Festakte in Braunschweig sowie in Wolfsburg statt. Beide Betreiber gingen zum Fahrplanwechsel mit fabrikneuen Zügen an den Start. Die Wagen der Westfalenbahn riefen am Sonntag viel Bewunderung hervor, wie eine PAZ-Umfrage zeigte. In einem waren sich alle sicher: Die Züge in knalligem Grün-Blau sehen ansprechend aus.

Im Inneren ist fast der Geruch eines „Neuwagens“ vorhanden - und auch der Komfort hält, was vorher versprochen wurde. Die Sitze sind bequem und lassen viel Beinfreiheit. Ansonsten gibt es aber auch Parallelen zum vorherigen Betreiber. Neben den Fahrzeiten - lediglich am Freitagnachmittag will man zwischen 13 und 15 Uhr anstatt eines Zuges jeweils zwei Züge in Richtung Braunschweig und Hannover einsetzen - ist auch die Grundausstattung der neuen Bahnen ähnlich geblieben. Die Fahrgäste treten nach wie vor in Doppelstockwagen ihre Reisen in Richtung Rheine, Bielefeld oder Braunschweig an.

Neu sind jedoch die Steckdosen, die sich an den Abfallbehältern befinden - sehr zur Freude einiger Fahrgäste, die das neue Angebot am Sonntag direkt nutzten und Handys und Laptops noch schnell aufluden. Darüber hinaus gibt es in jedem Wagen einen Bildschirm an den Türen, der die nächsten Fahrziele ankündigt, und die kleinen Trittbrett-Verlängerungen, die beim Halt des Zuges an ausgefahren werden, bevor sich die Türen öffnen lassen. Ab Frühjahr 2016 soll es in den Zügen kostenloses Internet geben.

Doch gegen einen Umstand ist auch der neue Betreiber nicht gefeit: Technische Probleme machen auch vor nigelnagelneuen Zügen nicht Halt und sorgten teilweise für Verspätungen. Am Sonntag ließ sich davon aber keiner die gute Laune nehmen - und die Neugierde schon gar nicht. Viele Peiner schauten kurz am Bahnhof vorbei, und auch am Rand der Strecke gab es Neugierige, die die neuen Zügen in Augenschein nahmen.

 jaw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung