Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Weiter Anstieg bei jugendlichen Arbeitslosen

Kreis Peine Weiter Anstieg bei jugendlichen Arbeitslosen

Kreis Peine. Die Zahl der Arbeitslosen ist im August auf dem Peiner Arbeitsmarkt erneut um 13 auf 3743 Personen leicht angestiegen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sind das aber immer noch 454 Arbeitslose weniger. Die Arbeitslosenquote stieg von 5,3 auf 5,4 Prozent, vor einem Jahr betrug sie noch 6,1 Prozent. Dies geht aus dem gestern vorgelegten Monatsbericht der für Peine zuständigen Agentur für Arbeit Hildesheim hervor.

Voriger Artikel
Kontrollen: Radfahrer im Visier der Polizei
Nächster Artikel
Eulenmarkt: Viele Stars kommen

Kurzzeitiger Anstieg der Arbeitslosmeldungen von Jugendlichen: Erfahrungsgemäß nimmt die Zahl der jüngeren Erwerbslosen im Herbst aber wieder ab.

Quelle: dpa

Der bereits im Juli verzeichnete Anstieg an jugendlichen Arbeitslosen nach Ende der Schulzeit oder nach abgeschlossener Berufsausbildung setzte sich im August weiter fort. „Die steigenden Zahlen der jüngeren Arbeitslosen sind weiterhin auf die saisonal üblichen Entwicklungen zurückzuführen. Durch die Beendigung der Schulzeit oder Berufsausbildung kommt es zu vorübergehenden Arbeitslosmeldungen von Jugendlichen.

Erfahrungsgemäß nimmt die Zahl der jüngeren Arbeitslosen im Herbst wieder ab. Die Betriebe, die Bedarf an Fachkräften haben, sollten auf diese gut ausgebildeten Fachkräfte zurückgreifen, damit sie Berufserfahrung sammeln können und der Region erhalten bleiben“, sagte Horst Karrasch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hildesheim. Bei den jungen Erwachsenen unter 25 Jahren stieg die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat um 64 Arbeitslose auf insgesamt 481 an.

Erfreut zeigte sich Karrasch über den Rückgang der Langzeitarbeitslosen. Im Vergleich zum Juli sank die Zahl insgesamt leicht um neun auf 1054 Personen, im Vergleich zum August 2014 waren es aber 301 weniger Langzeitarbeitslose.

jti

PAZ-INFO: Hier gibt es noch freie Arbeitsstellen

Die Peiner Arbeitsagentur hat 613 Arbeitsstellen im Bestand, im Juli waren es 688.

  • Die meisten freien Stellen gibt es bei der Rohstoffgewinnung , Produktion , Fertigung (221).
  • Es folgen Gesundheit , Soziales , Lehre und Erziehung mit 119 Stellen.
  • In den Berufen Verkehr , Logistik , Schutz und Sicherheit werden 110 Mitarbeiter gesucht
  • In kaufmännischen Dienstleistungen , Handel , Vertrieb und Tourismus werden 56 Mitarbeiter gesucht.
  • 40 freie Arbeitsplätze meldeten Bau , Architektur , Vermessung und Gebäudetechnik .
  • Bei Unternehmensorganisation , Buchhaltung , Recht , Verwaltung gibt es 38 Stellen.
  • Land-, Forst-, Tierwirtschaft, Gartenbau meldeten 15 Stellen
  • Naturwissenschaft, Geografie, Informatik und Geisteswissenschaften, Kultur, Gestaltung jeweils sieben Stellen.

Arbeitgeber-Infos unter Tel. 0800/4555520.

jti

PAZ-INFO: Arbeitsmarkt im August

Die Arbeitsmarktdaten für den Kreis Peine:

  • Arbeitslosenquote: 5,4 Prozent (Vormonat: 5,3).
  • Arbeitslose: 3743 (3730).
  • Arbeitslosengeld I: 1340 (1308).
  • Arbeitslosengeld II: 2403 (2422).
  • Arbeitslose unter 25 Jahren: 481 (417).
  • Arbeitslosengeld I (unter 25-Jährige): 216 (184).
  • Arbeitslosengeld II (unter 25-Jährige): 265 (233).

jti

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung