Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
„Weißer Schwan“: Peine Marketing zieht ein

Peine „Weißer Schwan“: Peine Marketing zieht ein

Peine. Endlich soll es eine Lösung für ein langwieriges, ärgerliches Problem mitten in der Peiner Innenstadt geben: Die städtische Tochter Peine Marketing wird laut PAZ-Informationen in das seit Jahren leerstehende Traditions-Gasthaus „Zum Weißen Schwan“ einziehen. Damit kehrt endlich wieder Leben in das älteste Peiner Gebäude an der Breiten Straße 58 ein.

Voriger Artikel
Eltern und Erzieher demonstrierten
Nächster Artikel
Munzel erhielt das Bundesverdienstkreuz

Noch leer: Das alte Gasthaus "Zum Weißen Schwan" mitten in Peine.

Quelle: mic

In einem nichtöffentlichen Papier der Stadt, das der PAZ vorliegt, heißt es, dass Peine Marketing „zum nächstmöglichen Zeitpunkt“ in das Objekt einziehen soll, das sich in städtischem Besitz befindet. Das Thema wird jetzt noch in den politischen Ausschüssen behandelt und muss dann vom Rat beschlossen werden. Eine politische Mehrheit für den Umzug in den „Weißen Schwan“ soll aber bereits sicher sein. Die GuB/FDP/Piraten-Fraktion hatte im letzten Jahr vorgeschlagen, dass Peine Marketing in das lange leer stehende Gasthaus einziehen solle.

Peine Marketing hat bisher einen Sitz an der Goethestraße 20 und wechselt somit als Mieter in Kürze mitten in die Fußgängerzone. Das achtköpfige Team rund um Geschäftsführer Thomas Severin ist unter anderem für die Bereiche Veranstaltungen, Tourismus und Marketing zuständig. Peine Marketing möchte im „Weißen Schwan“ die Büros einrichten, aber unter anderem dort auch Ausstellungen, Konzerte und Sommerkino im Hof anbieten. Wer dann als Nachfolger in das Haus an der Goethestraße ziehen wird, steht noch nicht fest.

Der „Weiße Schwan“ muss vor dem Umzug für etwa 163 200 Euro umgebaut werden, damit man dort Büros einrichten kann - die Umzugskosten betragen 70 000 Euro. Somit entstehen Kosten in Höhe von insgesamt 233 200 Euro. Gegenüberstellung: Laut einer Berechnung entstehen der Stadt trotz des Leerstandes beim „Weißen Schwan“ bisher 16 600 Euro Kosten pro Jahr.

Die Kaltmiete für Peine Marketing für das ehemalige Gasthaus soll monatlich 1850 Euro betragen. Der Mietvertrag soll erst einmal über zehn Jahre laufen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung