Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Wegen Diebstahls vor Gericht: 42-Jährige entkam knapp einer Haftstrafe

Peine Wegen Diebstahls vor Gericht: 42-Jährige entkam knapp einer Haftstrafe

Teurer Mascara: Zu 400 Euro Geldstrafe wurde eine Peinerin (42) jetzt vom Amtsrichter verurteilt. In einem Supermarkt hatte sie einen Wimperntusche-Stift im Wert von 8,95 Euro eingesteckt, ohne zu bezahlen.

Voriger Artikel
Peiner Walzwerker erringen das Grüne Band mit hauchdünnem Vorsprung
Nächster Artikel
Bilanz des 24-Stunden-Blitzmarathons: 110 Raser auf Peines Straßen erwischt

Amtsgericht Peine: Es ging um Diebstahl.

Quelle: Archiv

Die Hausfrau und alleinerziehende Mutter von drei minderjährigen Kindern war an diesem Tag im Oktober 2013 mit ihrer ältesten Tochter einkaufen, als ihr Ex anrief, mit dem sie offensichtlich einen Streit hat. Dies und die Tatsache, dass sie außerdem noch ihren Schlüsselbund in der Hand hatte, führte sie an als Entschuldigung dafür, dass sie den Mascara-Stift wohl während des Telefonats aus Versehen zusammen mit den Schlüsseln in die Tasche gesteckt habe. Einen Diebstahl habe sie nicht beabsichtigt, beteuerte sie.

Das beschrieb der Kaufhaus-Detektiv (36) im Zeugenstand anders. Er hatte beobachtet, wie die Frau den Mascara-Stift an sich genommen und damit in eine andere Abteilung des Supermarkts gegangen war. Mit den Fingernägeln habe sie den Aufkleber mit dem Strichcode abgeknibbelt und den Stift dann eingesteckt, berichtete er. „Für mich war die Sache klar“, sagte der Detektiv.

Er habe die Kundin dann über die Videoüberwachung beobachtet, ihren Einkauf an der Kasse unauffällig kontrolliert und sie schließlich nach der Kasse abgefangen.

„Ihre leidvolle Vorgeschichte wimmelt von Diebstählen“, sagte der Staatsanwalt im Hinblick auf die lange Liste von Vorbelastungen der 42-Jährigen, die auch noch andere Delikte aufwies. Dennoch sah er vom Antrag auf eine Haftstrafe ab und veranschlagte stattdessen zehn Tagessätze zu 40 Euro.

Der Strafrichter folgte dem Antrag mit der Bemerkung, dass der Mascara-Stift in ihrer Tasche ohne Bezahlung nichts zu suchen gehabt habe - egal, ob aus Versehen oder mit Absicht eingesteckt.

„Sie sind fünf Mal einschlägig vorbestraft - das bedeutet normalerweise Haft“, sagte er, ließ aber mit der Geldstrafe noch einmal Milde walten und mahnte: „Beim nächsten Mal wandern Sie ins Gefängnis. Denken Sie an Ihre Kinder.“

hui

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung