Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Warnung vor falschen Polizeibeamten

Warnung vor falschen Polizeibeamten

Eine Peinerin hatte am vergangenen Sonntag einen Anruf von einem vermeintlichen Polizeibeamten erhalten. Im Laufe des Gesprächs kam der Peinerin der Anruf merkwürdig vor und sie hielt Rücksprache mit der Polizei. Dabei kam heraus, dass die Polizei nicht bei ihr angerufen hatte, sondern offensichtlich Betrüger am Werk waren.

Voriger Artikel
Peiner Träger verzeichnet erneut hohen Gewinn
Nächster Artikel
Sina-Cathrin Limp leitet ab jetzt Sparkasse in Vöhrum

Warnung vor falschen Polizeibeamten: Im Zweifel halten Sie immer Rücksprache mit Ihrer Polizeidienststelle und fragen Sie nach.

Quelle: Archiv

Peine. Der falsche Polizeibeamte am Telefon berichtete der Peinerin, dass man Hinweise darauf gefunden hätte, dass bei ihr eingebrochen werden könnte. Auf Nachfrage der Peinerin, wurden keine weiteren Details genannt.

Der Anruferin kam dies merkwürdig vor. Sie hielt daraufhin selber Rücksprache mit der Polizei, was ergab, dass niemand versucht hatte sie anzurufen.

Das Verhalten der Peinerin war genau richtig. Bei Bedenken, ob es sich wirklich um einen Anruf der Polizei oder einer anderen Behörde handelt, sollte man bei der zuständigen Stelle anrufen und Rücksprache über die Richtigkeit eines Anrufes halten.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung