Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Warnstreik: 150 Peiner legten ihre Arbeit nieder

Peine Warnstreik: 150 Peiner legten ihre Arbeit nieder

Peine. Etwa 150 Beschäftigte der Peiner Umformtechnik (PUT) sind gestern Mittag dem Aufruf der IG Metall zu einem Warnstreik in Peine gefolgt. Sie fordern fünf Prozent mehr Geld für zwölf Monate.

Voriger Artikel
Härke-Hoffest: Rockspektakel startet am 28. Mai
Nächster Artikel
Polizeitaucher suchten gestohlenen Tresor

Frank Raabe-Lindemann fordert mehr Geld für die Peiner, die in der Metallindustrie tätig sind.

Quelle: Gebauer

In den kommenden Tagen sollen die Warnstreiks in Niedersachsen noch massiver werden. Morgen wird beispielsweise eine Delegation der PUT nach Salzgitter zu einer Großdemonstration fahren, um die Arbeitgeber zum Einlenken in der Tarifauseinandersetzung zu bewegen.

Seit Mitte März verhandelt die IG Metall erneut mit den Arbeitgebern. „Erst wurde uns eine Erhöhung von 0,9 Prozent angeboten, inzwischen sind wir bei 2,1 Prozent mehr Geld für zwei Jahre angekommen“, sagte der Peiner Gewerkschaftssekretär Frank Raabe-Lindemann bei der Kundgebung zum Schichtwechsel bei der PUT: „Aufgerechnet wäre das aber nur ein Prozent mehr Lohn im Jahr - und das ist uns zu wenig!“

Seit dem Ende der Friedenspflicht im April ruft die IG Metall immer wieder zu erneuten Warnstreiks auf. Der Druck sei nötig, um die Arbeitgeber zu einem besseren Angebot und guten Abschluss zu bewegen, schließlich habe sich in den vergangenen Jahren die gesamtwirtschaftliche Lage in der Metallindustrie deutlich verbessert. „Und wir haben unseren Teil dazu beigetragen“, betonte der Gewerkschaftssekretär. Haben die Arbeitnehmer früher noch 71 Prozent des Gesamtfirmengewinns als Lohn erhalten, seien es heute lediglich 68 Prozent. „Wenn es uns bei den kommenden Verhandlungen nicht gelingt, unsere Forderungen durchzusetzen, werden wir zu ‚Powerstreiks‘ greifen müssen“, sagte Raabe-Lindemann. „Das bedeutet, dass wir 24 Stunden in den Ausstand gehen!“

Lauter Beifall brandete am Ende der Kundgebung auf. Im Anschluss gab es für alle Beteiligten warme Würstchen.

mgb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung