Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Wahlkämpfer Hubertus Heil (SPD) setzt auf persönliche Begegnungen

Kreis Peine Wahlkämpfer Hubertus Heil (SPD) setzt auf persönliche Begegnungen

Kreis Peine. Der Peiner SPD-Bundestagskandidat Hubertus Heil setzt vor der Wahl am 22. September auf persönliche Begegnungen und den Dialog mit den Bürgern in seinem Wahlkreis, der neben dem Peiner Land auch den Landkreis Gifhorn umfasst. Allein im Peiner Land will er mit mehr als 5000 Bürgern das persönliche Gespräch suchen - oder hat bereits Gespräche geführt.

Voriger Artikel
Zollbeamte stoppten Bierschmuggler
Nächster Artikel
25 neue Auszubildende am Klinikum Peine

Der harte Kern der Wahlkämpfer um Hubertus Heil (v.l.): Nadia Affani, Julius Schneider, Julia Richter, Viktoria Müller, Jan Hoffmann, Hubertus Heil und Erika Homann.

Quelle: pif

Noch deutlich mehr Menschen sollen mit Hilfe des Wahlkampfteams und den Genossen im Peiner Land sowie verschiedenen Aktionen, Veranstaltungen und Info-Ständen erreicht werden.

„Ich möchte einen bürgernahen Wahlkampf machen, und wir wollen dabei viele Wähler mobilisieren“, erklärt Heil. Denn dass die SPD viel Zustimmung für ihre Politik bekomme, davon ist er überzeugt - leider gingen nicht alle potenziellen SPD-Wähler an die Urne. „Wir wollen im persönlichen Gespräch die Menschen davon überzeugen, wie wichtig ihre Stimme ist.

Bei 16 Bürgerforen und zwei Bürgerparteitagen in Peine und in Gifhorn hat Heil zwei regionale Wahlprogramme aufgestellt. „Das sind Aufgaben, die ich für die kommende Legislaturperiode mit nach Berlin nehme“, sagt er. Schwerpunkte sind: Wirtschaft und Arbeit, lebenswerte Kommunen, die auch handlungsfähig sind und bessere Lebenschancen mit Bildung und medizinischer Versorgung.

Aktuell laufen bereits die Nachbarschaftsgespräche und die Hausbesuche. Gestern war Heil mit seinem Team in Dungelbeck und in Meine im Kreis Gifhorn unterwegs. Abends gab es Nachbarschaftsgespräche in Klein Ilsede und Münstedt, heute geht es weiter in Lengede. In der heißen Phase des Wahlkampfes werden auch viele prominente Sozialdemokraten als Wahlkämpfer nach Peine kommen. Mit dabei ist zum Beispiel Egon Bahr, der am Dienstag, 20. August, von 15 bis 17 Uhr im Peiner zu Gast sein wird. Wichtig für Peine ist sicher auch der Besuch von Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlaments, der sich am Freitag, 13. September, einen persönlichen Eindruck von der Situation beim Peiner Stahlproduzenten Peiner Träger machen wird. Zum Endspurt wird auch Niedersachsens Ministerpräsident Stefan Weil in Peine erwartet.pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung