Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Vorstoß: Rettungsfonds für Peiner Härke-Brauerei

Peine Vorstoß: Rettungsfonds für Peiner Härke-Brauerei

Ungewöhnlicher Vorstoß des Röhrser Landwirts Hans-Werner Behrens: Der Inhaber der Gästefarm Afrika hat vorschlagen, einen Rettungsfonds für die insolvente Härke-Brauerei einzurichten. Behrens hat schon Kontakt zu der Insolvenzverwalterin Karina Schwarz aufgenommen.

Voriger Artikel
Vorerst letztes Schnapszahl-Datum: Hochzeiten am 12.12.12 beliebt
Nächster Artikel
Versuchte Einbrüche in Supermarkt und Kiosk

Am Zapfhahn auf der Gästefarm Afrika in Röhrse: Hans-Werner Behrens möchte einen Rettungsfonds für die Peiner Härke-Brauerei initiieren.

Quelle: pif

„Karina Schwarz hat die Idee begrüßt“, sagt Behrens. Nach seiner Idee zahlen Peiner, die mithelfen wollen, die Brauerei zu retten, Geld in den Fonds ein. Dieses Geld sei nicht als Spende gedacht, sondern solle entsprechend der aktuellen Zinsen auch Gewinne für die Anleger bringen. Betreut werden soll der Fonds über eine Anwaltskanzlei oder ein Geldinstitut.

Ob der Vorschlag tatsächlich umgesetzt werden kann, dazu äußerte sich die Insolvenzverwalterin allerdings noch nicht. Denn noch sei unklar, ob solch ein Fonds letztlich sinnvoll ist. „Dazu kann Karina Schwarz erst etwas sagen, wenn sie sich ein Urteil über die Geschäfte der Brauerei gemacht hat“, sagt Behrens, der im E-Mail-Kontakt mit der Insolvenzverwalterin steht. Sie wolle sich wieder bei ihm melden, wenn sie Klarheit über die tatsächliche Situation der Brauerei hat.

In der vergangenen Woche war bekannt geworden, dass die Geschäftsführer der Peiner Traditionsbrauerei einen Insolvenzantrag gestellt haben. Seitdem gibt es im Peiner Land eine Welle der Solidarität. Kritischen Stimmen zur wirtschaftlichen Entwicklung hatten sich die Geschäftsführer Matthias und Martin Härke in einem Interview gestellt.

Behrens hat seinen Vorschlag breit gestreut. „Ich habe viele Geschäftspartner und Anwaltskanzleien angeschrieben, aber auch hiesige Geldinstitute“, sagt er. Woher Behrens die Motivation für seine Initiative nimmt? „Ich bin Landwirt und baue Braugerste an. Da habe ich eine ganz besondere Beziehung zum Bier“, sagt er und ergänzt: „Außerdem wird bei uns auf der Gästefarm Härke getrunken - und zwar aus Tradition.“

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung