Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Vorsicht, Trickbetrüger unterwegs

Peine Vorsicht, Trickbetrüger unterwegs

Trickbetrüger waren am Mittwoch in Peine unterwegs. An der Thomas-Mann-Straße überrumpelten zwei Frauen eine 74-Jährige auf perfide Art und Weise.

Voriger Artikel
Jobabbau trifft Peiner Träger besonders hart
Nächster Artikel
Peiner Polizei warnt vor Trickbetrügern und gibt Tipps

Peine. Eine 74-jährige Frau wurde am Mittwoch, gegen 17.45 Uhr in ihrer Wohnung in der Thomas-Mann-Straße Opfer eines Trickdiebstahls. Nachdem es geklingelt hatte, öffnete die 74- Jährige ihre Wohnungstür. Zwei Frauen haben vor ihrer Tür gestanden und im gebrochenem deutsch um einen Zettel gebeten. Sie wollten einer Bewohnerin des Mehrfamilienhauses eine Nachricht übergeben.

Als die 74-Jährige in ihre Küche ging, um Zettel und Stift zu holen, folgten die beiden Frauen. Die eine Frau blieb an der Tür stehen und zog aus ihrem Rock ein Stück Stoff mit dem sie türfüllend die Sicht auf den Flur verhinderte. Beide Frauen redeten auf  die 74- Jährige ein. Nach einigen Minuten verließen beide Frauen die Wohnung. Die überrumpelte 74- Jährige stellte nun fest, dass einige Schränke durchwühlt worden waren.

Vermutlich hatte eine weiter Person die Wohnung betreten und die Wohnung durchsucht. Über die genaue Schadenshöhe ist bisher nichts bekannt. Die eine Frau soll zwischen 30 und 40 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und schlank gewesen sein. Sie hatte mindestens schulterlange, schwarze Haare. Bekleidet war die Frau mit einer weißen Bluse und einem beige/ braunen Rock.

Die andere Frau soll etwa 55 Jahre, 1,55 Meter groß und dick gewesen sein. Sie hatte kürzere Haare als die andere Frau. Außerdem soll die Frau einen hellen Stroh- Sommerhut und einen Rock getragen haben. Sie machten einen südost-europäischen Eindruck.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang, fremde Personen in die Wohnung zu lassen. Am besten man öffnet die Tür nur mit einer Sicherheitskette. Außerdem sollte bei einem schlechten "Bauchgefühl" eine Vertrauensperson oder Nachbar hinzugezogen werden. "Oder Sie verständigen gleich die Polizei", sagt Polizei-Sprecherin Sabine Goldfuß.

  • Hinweise auf die Täter gehen an die Peiner Polizei unter Telefon 05171/9990.

pif

Mehr zu dem Trickbetrug und einem weiteren Fall lesen Sie am Freitag in der gedruckten PAZ.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung