Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Von der Echthaar-Kette bis zum Kaufhaus-Schinken

Kreismuseum Peine Von der Echthaar-Kette bis zum Kaufhaus-Schinken

Eine aus Echthaar gefertigte Kette war die Überraschung des Tages beim Antiquitätenforum im Kreismuseum. „Sie stammt aus der Biedermeierzeit, also der ersten Hälfte des 19. Jahrhundert“, sagte Thomas Will, einer der Fachleute, die Museumsleiterin Dr. Ulrika Evers ins Museum eingeladen hatte.

Voriger Artikel
Ferrari gegen Peugeot: Zwei Tote
Nächster Artikel
Schwicheldt: Wasserturm zeigt Schokoladenseite

Oft werden die Experten beim Antiquitätenforum im Kreismuseum um die Begutachtung von BIldern gebeten.

Quelle: im

Die aus sieben Experten bestehende Runde hält sich bereit, um die echten oder vermeintlichen Schätze aus Kellern, von Dachböden oder aus Abstellkammern der Peiner zu begutachten. Vorbild sind Fernsehsendungen wie „Kunst und Krempel“, „nur dass bei uns nichts gecastet ist“, sagt Evers und lacht. Dieses Mal kommen etwa 100 Menschen, um fachkundige Auskunft einzuholen.

„Meist ist es leider so, dass die Menschen enttäuscht von hier weggehen“, sagt Evers. Denn in der Regel entpuppt sich das Ölgemälde nicht wie erhofft als wertvolles Kunstwerk, sondern eher als der in den 1950er- und 1960er-Jahren moderne „Kaufhausmalerei“. „Damals gehörte über jedes deutsche Sofa ein Ölbild aus der Bilderecke im Kaufhaus, das nach dem gleichen Schema gemalt war. Berge, Tannen, eine Sennhütte – das gehörte einfach dazu. Die Elemente waren austauschbar und die Maler haben in Serie gefertigt“, erklärt Evers.

Die Bilder seien damals nicht billig gewesen, an die 600 Mark habe man schon investieren müssen. „Das haben die Menschen dann manchmal über Jahre hinweg abgestottert“, sagt Evers. Leider handelt es sich dabei um „Schinken“, die heute keinen nennenswerten Wert besitzen.

Dennoch tauchen immer wieder überraschende Dinge auf, wie die Kette aus Frauenhaar. „Oft bekommen wir aber auch Gegenstände zu sehen, die zumindestest stadtgeschichtlich sehr interessant sind, und wir freuen uns, wenn die Menschen sich für die Vergangenheit interessieren“, sagt Evers.

Kerstin Wosnitza

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung