Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Vollmond schien riesig zu sein

Kreis Peine Vollmond schien riesig zu sein

Ein seltenes Naturschauspiel war am Wochenende am Nachthimmel zu beobachten: Laut NASA ist der Mond der Erde so nah gekommen, wie seit 18 Jahren nicht mehr. Zugleich war Vollmond, was für faszinierende Bilder sorgte.

Voriger Artikel
CDU-Experte Oswald Metzger will den Beamten an die Pension
Nächster Artikel
Riesen-Krake begeistert Kinder

„Supermond“: Gesehen von PAZ-Fotograf Ralf Büchler bei Schmedenstedt mit Blick in Richtung Braunschweig.

Quelle: Ralf Büchler

Kreis Peine. Eindrucksvoll ins Bild gebannt hat dieses Phänomen PAZ-Fotograf Ralf Büchler.

Wissenschaftlich lässt sich das seltene Ereignis so erklären: Der Mond ist besonders nah an der Erde, außerdem befinden sich Erde, Mond und Sonne auf einer Linie. „Ein fast perfektes Zusammentreffen, das nur etwa alle 20 Jahre auftritt“, sagte nach Angaben der NASA Geoff Chester vom amerikanischen Marineforschungsinstitut US Naval Oberservatory.

Der Mond ist derzeit nur knapp 355 700 Kilometer von der Erde entfernt und ihr damit über sieben Prozent näher als im Durchschnitt.

Experten streiten sich über die Frage , ob so ein „Supermond“ im Zusammenhang mit Naturkatastrophen stehen könnte.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung