Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Volles Programm beim Tag der offenen Tür: Die Polizei in Peine stellt sich vor

Peine Volles Programm beim Tag der offenen Tür: Die Polizei in Peine stellt sich vor

Peine. Spezialeinsatz für die Polizei in Peine: Für Sonnabend, 20. September, lädt das Polizeikommissariat Peine an der Schäferstraße 87 zum Tag der offenen Tür ein.

Voriger Artikel
Von Pattensen nach Peine: Heidrun Gunkelist neue Vikarin der St. Jakobi-Kirche
Nächster Artikel
Siegfried Kopf: „Ich schreibe mir ein Bild“

Präsentierte gestern das Programm: Der Peiner Polizeisprecher Peter Rathai mit dem Plakat für den Tag der offenen Tür am 20. September.

Quelle: jti

Von 10 bis 17 Uhr bekommen die Besucher auf dem Polizeigelände, dem Finanzamtsparkplatz und dem Sportplatz der Eichendorffschule ein Programm geboten, das randvoll mit Informationen, Unterhaltung und spannenden Vorführungen ist.

„Wir erwarten mehrere tausend Besucher“, sagte Polizeisprecher Peter Rathai gestern bei der Präsentation des Programms. Schon jetzt bittet er die Anwohner um Verständnis wegen des erhöhten Aufkommens.

Im Polizeigebäude gibt es Stände mit Infos zur Einbruchprävention oder zum Berufsbild. Ein „Märchenwald“ informiert über Betrugsdelikte. Es gibt eine Fotoausstellung, die die Peiner Mitarbeiter dienstlich und privat vorstellt. Das Fahrschulprojekt wird gezeigt, die Verkehrssicherheitsarbeit und der Erkennungsdienst. Hier kann man Fingerabdrücke nehmen lassen. Ferner darf ein Blick in die Arrestzellen geworfen werden. „Auch wenn es keine Führungen gibt, stehen überall Ansprechpartner bereit“, verspricht Rathai. „Sensible Bereiche wie Büros oder die Wache bleiben für die Besucher natürlich geschlossen.“

Auf dem Außengelände gibt es Kaffee, Kuchen, Speisen und Getränke, unter anderem alkoholfreie Cocktails vom Jugendamt. Die Verkehrswacht ist dort vertreten, Kinder können Fotos von sich auf einem Polizei-Motorrad machen oder sich Schminken lassen.

Es gibt eine Ausstellung mit historischen Polizeifahrzeugen und eine Bühne auf der das Polizeimusikorchester Niedersachsen aus Hannover spielt oder Selbstverteidigungsvorführungen stattfinden.

Auf dem Finanzamtsparkplatz werden die modernen Einsatzfahrzeuge und auch Feuerwehrfahrzeuge gezeigt. „Wenn alles klappt, kommt auch ein Wasserwerfer“, kündigt Rathai an.

Der Sportplatz der Eichendorffschule ist für Vorführungen der Reiter- und Hundestaffel aus Braunschweig reserviert. Außerdem steht dort eine große Hüpfburg.

jti

INFO

Kreuzung gesperrt

Damit sich die Besucher des Tages der offenen Tür am 20. September bei der Polizei in Peine sicher bewegen können, wird der Kreuzungsbereich Schäferstraße und Duttenstedter Straße komplett gesperrt. „Besucher sollten möglichst zu Fuß oder mit dem Fahrrad kommen, weil Parkplätze nur begrenzt zur Verfügung stehen“, rät Polizeisprecher Peter Rathai. Wenn es möglich ist, sollten Anzeigen erst am Montag bei der Polizei erstattet werden, weil das polizeiliche Alltagsgeschäft an der Schäferstraße an diesem Tag nicht stattfindet. Für ganz dringende Anzeigen gibt es einen Notdienst in der Stadtwache am Bahnhof. Die Wache ist natürlich besetzt, Einsatzfahrzeuge fahren von Edemissen aus.

jti

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung