Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Volksbank-Überfall: Bewaffneter Täter ist mit mehreren tausend Euro auf der Flucht

Peine Volksbank-Überfall: Bewaffneter Täter ist mit mehreren tausend Euro auf der Flucht

Peine. Von dem bewaffneten Räuber, der am Dienstagabend die Volksbank in der Peiner Innenstadt überfiel, fehlt weiter jede Spur. Gestern gab die Polizei bekannt, dass der Täter mit mehreren tausend Euro auf der Flucht ist.

Voriger Artikel
Luca-Hänni-Konzert: Es gibt noch Karten
Nächster Artikel
Plett (CDU) zur Betreuungsgeld-Debatte: "Die SPD hat dem Gesetz 2008 zugestimmt"

Dieser Täter ist weiter auf der Flucht.

Quelle: Polizei

„Unter der Beute befanden sich auch 500-Euro-Noten“, sagt Polizeisprecher Stefan Rinke. Dies ist für die Ermittler deshalb interessant, weil diese Scheine im täglichen Gebrauch selten vorkommen und auffallen könnten. Die Fahnder setzen in diesem Zusammenhang weiterhin auf hilfreiche Zeugenaussagen - und auf die Auswertung der Fotos aus der Videokamera, die die PAZ bereits gestern erstmals veröffentlichte. Konkrete Hinweise gibt es noch nicht. Im Rahmen der Streifentätigkeit will die Polizei in der nächsten Zeit verstärkt die Banken ins Visier nehmen.

Die Beschreibung des Täters (1,70 bis 1,75 Meter, schwarzes Kapuzen-Shirt mit zwei Metallösen vorn in der Mitte der Kapuze, helle Hose, helle Schuhe) ergänzte die Polizei gestern um ein Detail: Der Räuber (erste Beschreibung: „vermutlich Ausländer“) soll „südländischen Typs“ gewesen sein.

Die Volksbank-Geschäftsstelle Am Markt öffnete gestern um 8.30 Uhr ganz normal für die Kunden und Mitarbeiter. Den Kollegen, die mit einer Schusswaffe bedroht wurden, gehe es den Umständen entsprechend gut. „Sie sind auf eigenen Wunsch alle wieder zur Arbeit erschienen“, erklärt Volksbank-Sprecher Daniel Dormeyer. Allerdings falle es der Bank natürlich schwer, zur Tagesordnung überzugehen. „Wir unterstützen die Mitarbeiter mit allem, was in unserer Macht steht. Wichtig ist uns, dass sie diesen Schock überwinden und dieses Ereignis in Ruhe verarbeiten können“, so Dormeyer. Der Volksbank-Sprecher lobt das ganze Geschäftsstellen-Team: „Es hat sich während und nach der Überfall-Situation sehr besonnen und vorbildlich verhalten. Wir sind sehr erleichtert, dass durch dieses professionelle Verhalten kein Kunde und kein Mitarbeiter zu Schaden gekommen ist.“

Die Volksbank Peine hofft jetzt auf einen schnellen Fahndungserfolg: „Wir appellieren dabei an die Peiner Bürger, sich mit sachdienlichen Hinweisen sofort an die Polizei zu wenden.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung