Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Vogelgrippe: Jetzt Stallpflicht für Geflügel

Peine Vogelgrippe: Jetzt Stallpflicht für Geflügel

Kreis Peine. Vorsichtsmaßnahme wegen der Vogelgrippe im Peiner Land: Das Peiner Veterinäramt hat gestern angeordnet, dass Geflügel wegen des gefährlichen Geflügelpest-Erregers H5N8 in Ställen gehalten wird.

Voriger Artikel
Klinikum Peine: „Keimbelastung ist normal“
Nächster Artikel
172 Asylsuchende: Alle Unterkünfte belegt

Hühner müssen ab jetzt in den Stall.

Quelle: Tim Schaarschmidt

„Die Verfügung tritt am Sonntag, 30. November, in Kraft“, sagte Kreis-Sprecher Henrik Kühn. Hintergrund: In jüngster Zeit war in den Niederlanden sowie in Großbritannien die Vogelgrippe ausgebrochen, und in Mecklenburg-Vorpommern war das gefährliche Virus bei einem toten Wildvogel nachgewiesen worden (PAZ berichtete).

Das Friedrich-Löffler-Institut hat in einer Risikobewertung das aktuelle Einschleppungsrisiko für die gefährliche Variante des Geflügelpestvirus durch Wildvögel in Hausgeflügelbestände als hoch bewertet.

Da es auch im Peiner Land eine Reihe von Gewässern und Feuchtgebieten gibt, die von Gastvögeln im Rahmen des Vogelzuges aufgesucht werden, beabsichtigt der Landkreis Peine der Empfehlung des Ministeriums zu folgen und für sechs Gebiete in der Umgebung von Gewässern die Aufstallung von Geflügel anzuordnen. Betroffen davon sind: Hühner, Truthühner, Perlhühner, Rebhühner, Fasanen, Laufvögel, Wachteln, Enten und Gänse.

Das bedeutet, dass die Tiere entweder in geschlossenen Ställen oder in überdachten Volieren, deren Seitenwände so gestaltet sind, dass Wildvögel von außen nicht eindringen können, untergebracht werden müssen.

Betroffen sind im Peiner Land sechs Regionen. Das sind die Lengeder Teiche, der Eixer See, das Wendeser Moor, die Teiche Handorf-Klein Ilsede, die Teiche Wierthe-Gleidingen sowie die Gewässer in Adenstedt-Bülten-Solschen und die Klärteiche Clauen).

Voraussichtlich wird die Allgemeinverfügung am morgigen Samstag bekannt gemacht werden und am darauffolgenden Sonntag, 30. November, in Kraft treten.

  • Für Rückfragen das Veterinäramt unter Telefon 05171/4016055 zu erreichen.

Von Thorsten Pifan

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung