Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Vöhrumhaus: Zwei Konzerte

Peine Vöhrumhaus: Zwei Konzerte

Vöhrum. Ein Konzert-Wochenende findet anlässlich des 35-jährigen Bestehens des Vöhumhauses No. 5 an der Kirchvordener Straße am 15. und 16. Oktober statt.

Voriger Artikel
Ski-Club reiste nach Kopenhagen
Nächster Artikel
Blei im Trentelmoor bereitet dem Kreis Sorge

Sie tritt im Vöhrumhaus No. 5 auf: Burcu Hanci.

Und noch ein Grund zum Feiern: Die Kammermusikreihe gibt es bereits seit 40 Jahren in Vöhrum. Gegründet hat die Reihe Professor Raminta Lampsatis gemeinsam mit Heidi Spenke (Motto damals: „Musik auf dem Lande“). Sie war so erfolgreich, dass fünf Jahre später das Vöhrumhaus No.5 geplant und gebaut wurde, wo bis heute regelmäßig Konzerte der besonderen Art stattfinden.

Diese Konzerte finden jetzt statt: Samstag, 15. Oktober, ab 17 Uhr: Das Devion Duo (Elisabeth Gebhardt an der Violine) und Nemanja Lukic am Akkordeon) spielt Werke von Bach, Piazzolla, Albinoni und eigene Stücke. Und am Sonntag, 16. Oktober, gibt es ab 12 Uhr eine Matinée mit Szenen aus der Zauberflöte von Mozart mit Opernstudenten der Hochschule für Musik Hamburg und Professor Raminta Lampsatis am Klavier. Dazu werden an beiden Tagen Fotoporträts aus Indien/Kashmir (1957) von Sieghard W. Rakob präsentiert.

Das Devion Duo spielt am Samstag Barock und Romantik und Tango. Es versucht, Werke unterschiedlicher Epochen und Genres zu einem musikalischen Konzept zu vereinen. Elisabeth Gebhardt und Nemanja Lukic führen mit kurzen Anmoderationen durch das Programm. 2013 von der Region Hannover gefördert, wurden die beiden jungen Musiker im selben Jahr Stipendiaten der Stiftung Yehudi Menuhin Live Music Now in Hannover.

Am Sonntag werden Musikstudenten Szenen aus Mozarts Zauberflöte aufführen. Die kanadische Sopranistin Soriane Renaud zum Beispiel überzeugte bereits auf den Bühnen Japans, Frankreichs, Deutschlands. Sie wird die Papagena singen. Und die türkische Sopranistin Burcu Hanci schloss ihr Musikstudium mit Auszeichnung an der Universität Ankara ab. Sie studierte und konzertierte in der Türkei, Griechenland, Italien und Deutschland. Hanci singt die Königin der Nacht. Und der amerikanische Tenor Mark Jurgenson wird den Tamino übernehmen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung