Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Vöhrumer kümmern sich um Ehrenmalpflege

15-köpfiges Team im Einsatz Vöhrumer kümmern sich um Ehrenmalpflege

Weil die Weltkriegs-Gefallenen nicht in Vergessenheit geraten sollen, ist den Vöhrumern die Pflege ihres Mahnmals wichtig. Und genau aus diesem Grund kümmert sich mittlerweile ein 15-köpfiges Team um die Sauberkeit des Platzes an der evangelischen Kirche.

Voriger Artikel
Zahlreiche Wohnungseinbrüche am Wochenende
Nächster Artikel
Volksbank-Direktion: Stefan Honrath neuer Leiter

Der Vöhrumer Freundeskreis und die Altgesellen kümmern sich schon seit einem Jahr um die Mahnmalpflege.

Quelle: Foto: Lena Brandes

Vöhrum. Zum Hintergrund: Der stellvertretende Ortsbürgermeister Heinz Schäfer übernahm die Schirmherrschaft des Mahnmals, nachdem der Männergesangverein angekündigt hatte, die Pflege des Mahnmals nach 28 Jahren abzugeben. Aus gesundheitlichen Gründen war es den Sängern nicht mehr möglich, sich regelmäßig um den Platz rund um das Denkmal zu kümmern.

Glücklicherweise wurde kurz darauf adäquater Ersatz gefunden: So kam es, dass sich ein Vöhrumer Freundeskreis für diese Arbeit bereiterklärte. Er besteht aus Heinz Schäfer, Jörg Müller, Rudi Sommerburg, Peter Stolte und Achim Zeller. Unterstützung fanden sie bei den Altgesellen Vöhrum. Deshalb kümmern sich auch Thomas Haase,Carsten Hardt, Marc Dittombee, Christian Pirl, Sven Pleger, Torsten Keime, Holger Schütte, Björn Sommerburg, Jan Sommerburg und Frank Wittkop um das Mahnmal. Alle 14 Tage werden der Besen und die Schaufel aus dem Keller geholt, um gründlich zu putzen.„Alles in allem ist ein Ehrenamt eine gute Sache“, betont Schäfer. „Es fördert die Dorfgemeinschaft.“ Als Dankeschön erhalten die Helfer jährlich 100 Euro vom Ortsrat. „Das Geld geben wir natürlich an die Bürger-Bücherei in der Alten Pfarrei weiter. Davon werden dann neue Bücher gekauft“, erklärt Schäfer.

Das Jahr schlossen die Freunde dann mit einem gemütlichen Zusammensein und einem Gläschen Glühwein ab - zumindest diesmal blieben der Besen und die Schaufel in der Ecke stehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung