Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Vöhrumer Supermarkt-Projekt steht vor dem Aus

Peine Vöhrumer Supermarkt-Projekt steht vor dem Aus

Vöhrum. Das Supermarkt-Projekt im Ortskern von Vöhrum steht möglicherweise vor dem Aus: Der Investor Seicon aus Braunschweig hat gestern seinen finalen Entwurf für das Gelände an der Kirchvordener Straße vorgelegt, der neben dem geplanten Rewe-Markt und einem Restaurant auch eine Filiale der Drogerie-Kette Rossmann vorsieht. Doch das lehnen Ortsbürgermeister Ewald Werthmann und die Stadtverwaltung unisono ab. Die überbaute Fläche sei viel zu groß und entspreche daher nicht den Vorgaben.

Voriger Artikel
Grundschule Stederdorf: Elternrat fordert Erweiterung
Nächster Artikel
Gesperrte Räume in der Burgschule: Stadt zum Handeln aufgefordert

Der aktuelle Entwurf sieht einen Rewe-Markt, eine Rossmann-Drogerie und eine Restaurant vor.

„Ein Drogeriemarkt für Vöhrum wäre zwar nett“, sagt Werthmann, „aber eben nicht an dieser Stelle“. Der Ortsrat habe einstimmig beschlossen, was auf dem Gelände gebaut werden soll: ein Rewe-Markt und ein Café/Restaurant - und nicht mehr. Der Investor wisse das auch, versuche nun aber schon zum wiederholten Male „die Pläne so auszulegen wie sie ihm passen“, sagt Werthmann. Er spielt damit auf die mittlerweile verworfenen Pläne des Investors an, den Supermarkt um zwei Geschosse für betreutes Wohnen aufzustocken.

Streitpunkt zwischen den Parteien ist offenbar die zum Teil leer stehende Ladenzeile, in der zuletzt ein Aldi-Markt Mieter war. Diese soll für den Neubau abgerissen werden. Während der Investor davon ausgeht, dass die Bestandsfläche dieser Ladenzeile auf seine Gesamt-Neubau-Quadratmeterzahl aufgeschlagen werden kann, steht für Ortsrat und Stadtverwaltung außer Frage, dass von Anfang an ein ersatzloser Abriss geplant war.

Wolfgang Seidel, Geschäftsführer des Investors Seicon, dazu: „Durch den vorgegebenen Abbruch des ehemaligen Aldi-Marktes entsteht für uns ein erheblicher finanzieller Mehraufwand, der nur durch zusätzliche Mietflächen gegenfinanziert werden kann.“ Insgesamt rund 6,5 Millionen will Seicon in Vöhrum in den Neubau investieren.

„Wenn man sieht, wie die Ortsmitte Vöhrum langsam verkümmert, wird doch sicher jeder Unvoreingenommene das jetzt von uns geplante Vorhaben ,Vollsortimenter und Drogerie‘ begrüßen. Die Ortsmitte und auch die jetzigen Leerstände würden durch diese Frequenzbringer wiederbelebt, das Angebot für die Vöhrumer wird optimiert. Zu weiteren Zeitverzögerungen kommt es nicht. Rewe und Rossmann freuen sich schon darauf, 2014 zu eröffnen“, sagt Seidel und fügt hinzu: „Es wird keinem Investor gelingen, die Vorgaben bei einer geringeren Mietfläche als der von uns beantragten, wirtschaftlich umzusetzen.“ Stadtbaurat Hans-Jürgen Tarrey dazu: „Es ist offenkundig, dass der Investor die Entscheidungsträger unter Druck setzen möchte, um Forderungen des Ortsrates und des vorgeschalteten Wettbewerbs auszuheben.“ Eine darüber hinausgehende Stellungnahme der Stadt könne erst nach genauer Prüfung der gestern eingereichten Unterlagen erfolgen, ergänzte Stadt-Sprecherin Karin Richter.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung