Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Vöhrumer Straße: Arbeiten ziehen sich noch bis Mitte 2014

Peine Vöhrumer Straße: Arbeiten ziehen sich noch bis Mitte 2014

Telgte. Für Autofahrer wird die Dauerbaustelle auf der Vöhrumer Straße immer mehr zur Geduldsprobe: Vor allem zu Stoßzeiten staut sich der Verkehr oft auf mehreren hundert Metern Länge. Genervt sind auch viele Anwohner aus Eixe, weil sie den Ausweichverkehr abbekommen.

Voriger Artikel
Zünftig gefeiert: Vöhrumer Oktoberfest ging am Freitag in die zweite Runde
Nächster Artikel
Globus-Baumarkt legt im März 2014 los

Engpass Vöhrumer Straße: Hier muss noch mehrere Monate gebaut werden.

Quelle: mic

Wie Vöhrums Ortsbürgermeister Ewald Werthmann bestätigte, gebe es einige Beschwerden aus Eixe, weil dort der Verkehr auf dem Sundernweg stark zugenommen habe.

Die Stadtentwässerung Peine (SEP) baut in der Vöhrumer Straße auf einem 1,6 Kilometer langen Abschnitt für etwa zwei Millionen Euro eine neue Druckrohrleitung vom Pumpwerk an der Schloßbleiche bis zur Kläranlage an der Vöhrumer Straße (PAZ berichtete). Die Baustelle ist Ende April eingerichtet worden. Seitdem läuft der Verkehr dort nur noch zwei- statt vierspurig. Die Fertigstellung ist erst für Mitte nächsten Jahres geplant.

Die Sperrung der Einfahrt von der Vöhrumer Straße zur Hannoverschen Heerstraße wird voraussichtlich noch bis Ende Oktober andauern. Petra Kawaletz, Pressesprecherin der zuständigen Stadtwerke Peine, erklärt: „Aufgrund eines ungewöhnlich hohen, jahreszeitunabhängigen Grundwasserspiegels sind umfassende Zusatzarbeiten notwendig. Diese erschweren erheblich den Kanalbau und gefährden das geplante Bauziel für 2013: die Fertigstellung des Kanalbaus mitsamt Wiederherstellung und Befahrbarkeit der Straßenfläche bis zur Einmündung An der Laubenkolonie“.

Ortsbürgermeister Werthmann zur Dauerbaustelle Vöhrumer Straße: „Ich kann den Ärger der Autofahrer verstehen, allerdings gibt es keine andere Möglichkeit. Im Übrigen: Ursprünglich sollte die Umleitungsstrecke für die gesperrte B 65 über die Vöhrumer Straße gehen. Wegen der Bauarbeiten, hat man davon abgesehen. Möglicherweise wäre das Verkehrs-Chaos dann noch viel größer gewesen.“

Hintergrund: Der Neubau der Druckrohrleitung, die 70 Prozent des Peiner Abwassers transportiert, ist nach Angaben der Stadtwerke erforderlich, weil diese bereits 50 Jahre alt ist.

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung