Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Vier Grundschulen planen Ganztagsbetrieb

Kreis Peine: Jährliche Kosten von 223.000 Euro Vier Grundschulen planen Ganztagsbetrieb

Vier weitere Grundschulen planen eine Umstellung auf Ganztagsbetrieb mit Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und Freizeitangebot. Es sind: die Grundschule in der Südstadt, die Hainwaldschule (Vöhrum), die Grundschule Stederdorf und die Grundschule Rosenthal/Schwicheldt. Über den Antrag, den die Schulen an die Stadt Peine gestellt haben, wird am 15. Februar, in der Sitzung des Stadt-Schulausschusses beraten.

Voriger Artikel
Verkaufsoffener Valentins-Sonntag in Peine
Nächster Artikel
125 Jahre MTV Duttenstedt

Peiner Politiker sahen sich 2016 die Sanierung der Grundschule in der Südstadt an.

Quelle: Archiv

Peine. Die Sitzung im großen Besprechungsraum des Rathauses ist öffentlich. Schulelternräte und Kollegien befürworten die Anträge.

Um pünktlich zum Schuljahresbeginn 2017/18 den Ganztagsbetrieb aufnehmen zu können, hat die Stadt kräftig investiert und die Grundschule in Stederdorf neu gebaut sowie die Hainwaldschule in Vöhrum grundlegend saniert. An der Grundschule in der Südstadt erfolgte eine Sanierung der Fassade sowie eine energetische Modernisierung der Sporthalle. Die Kosten belaufen sich insgesamt auf 17,6 Millionen Euro, von denen die Stadt 15,6 Millionen Euro trägt. Die Grundschule Rosenthal/Schwicheldt plant ebenfalls, den Ganztagsbetrieb aufzunehmen.

Um den Ganztagsbetrieb gewährleisten zu können, werden auf die Stadt darüber hinaus jährlich weitere Aufwendungen in Höhe von etwa 223 000 Euro zukommen. Diese beinhalten die Bereitstellung von Haushaltsgeld für die Finanzierung der Angebote im Rahmen der Nachmittagsbetreuung. Der Beschluss hierfür steht allerdings noch aus.

Ebenso soll an den Schulen (Ausnahme: Grundschule in der Südstadt) eine Stelle für Sozialarbeit ausgeschrieben werden, die Finanzierung dieser könnte mit je 54 000 Euro je Schule zu Buche schlagen. Um die Kosten so gering wie möglich zu halten, wurde ein Antrag gestellt, dass diese Schulsozialarbeiter beim Land Niedersachsen angestellt werden. Eine Bewilligung liegt noch nicht vor.

Den dritten Kostenpunkt macht die Bezuschussung des Mittagessens aus, hierfür werden jährlich 13 500 Euro veranschlagt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Peiner Autofrühling
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung