Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Viel Kritik, aber auch Lob: Debatte um Einkaufsstadt Peine

Peine Viel Kritik, aber auch Lob: Debatte um Einkaufsstadt Peine

Peine . Ist Peine eine beliebte Einkaufsstadt? Nachdem sich gestern die Kaufleute zum Image der Fuhsestadt geäußert haben, sind heute die Bürger dran. Den Peinern fehlt es vor allem an Auswahl, viele nutzen die City aber für kleinere Bummel.

Voriger Artikel
Peiner Grüne sind zufrieden mit dem Urwahl-Ergebnis
Nächster Artikel
Horneffer erhält Verdienstkreuz am Bande

Innenstadt Peine: Kann man hier gut einkaufen? mic

Quelle: Michael Lieb (mic)

„Zum Shoppen eignet sich Peine nicht so gut;“ sagt Holger Ochotzki (39) aus Peine. „Für kleine Besorgungen reicht es und Kaffee trinken kann man hier gut.“ Sein Vater Günther Ochotzki (66) sieht das ähnlich. Es fehlen größere Kaufhäuser wie Karstadt. Auch die Öffnungszeiten könnten länger sein, allerdings reichen sie für das Angebot in Peine.“

Die unterschiedlichen Öffnungszeiten der Geschäfte kritisiert auch Antonia Griese (60) aus Klein Ilsede. „Schön wäre es, wenn sich alle auf einheitliche Zeiten einigen. Aber da die Auswahl in Peine sehr begrenzt ist, fahre ich zum Einkaufen nach Braunschweig.“

Das kann Annerose Gutzeit aus Hämelerwald nicht verstehen. „Ich gehe sehr gern in Peine einkaufen“, betont die 69-Jährige. „Ich bin froh, dass ich hier alles finde und man sich untereinander kennt. Auch der Service in den Geschäften ist persönlicher. In Hannover ist mir das zu voll, überall wird man angerempelt. Hier in Peine fühle ich mich richtig wohl.“

Dilan Karacoban (19) und Diana Schubert (18) aus Peine geht das nicht so. „Für junge Mädchen gibt es hier kaum Möglichkeiten“, bedauert Karacoban. „Bei der Hertie-Brache ist alles tot. Das motiviert nicht gerade zum Einkaufen. Und auch die City-Galerie könnte lebendiger gestaltet werden, vielleicht mit Musik.“ Immerhin gebe es nun den Modeladen Vero Moda, freut sich Schubert. „Aber es gibt kaum Auswahl für einen gemütlichen Snack zwischendurch. Und auch schöne Lichter fehlen in der Innenstadt.“

Auch viele andere Jugendliche fühlen sich in der Peiner Innenstadt nicht angesprochen. „Für uns ist es absolut schlecht“, sagt Nick Haarstick (20) aus Edemissen. „Hier gibt es nichts für junge Leute. Ich fahre zum Shoppen lieber nach Braunschweig oder Hannover.“ Nach Celle zieht es indes Renate Janke (47) aus Wehnsen. „Es fehlt ein Gemischtwarengeschäft und auch die Öffnungszeiten sind zu uneinheitlich. Ein bisschen was hat sich ja schon getan, das reicht für einen kleinen Bummel nach dem Arztbesuch. Ansonsten fahren ich lieber nach Celle.“

Gerhard Mente aus Telgte hingegen ist mit dem Einkaufsangebot in Peine zufrieden. „Ich bekomme hier alles, was ich brauche. Allerdings lege ich auch nicht viel Wert auf die neusten modischen Dinge“, so der 72-Jährige. „Es fehlt vielleicht ein Geschäft für Elektrowaren, und die Öffnungszeiten sind für Berufstätige sicher schwierig, für mich reichen sie aber aus.“

Umfrage: Was sagen Sie zur Einkaufsstadt Peine?

Jetzt haben Sie, liebe PAZ-Leserinnen und Leser, das Wort: Sagen Sie uns Ihre Meinung zur Einkaufsstadt Peine! Die aktuelle Online-Umfrage auf unserer Internetseite www.paz-online.de gibt Ihnen die Gelegenheit, das Angebot des Einzelhandels in der Peiner Innenstadt zu beurteilen.

Je mehr Leser mitmachen, desto deutlicher lässt sich aus der Umfrage ein Meinungsbild erkennen. Wenn Sie noch mehr zu sagen haben, schreiben Sie uns doch einen Leserbrief!

ju

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung