Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
VfB Peine: Abschied von Gnoyke

Peine VfB Peine: Abschied von Gnoyke

Peine. Abschied nehmen hieß es für Hans-Georg Gnoyke bei der Mitgliederversammlung des VfB Peine: Der Vorsitzende, der 1998 das Amt übernahm, kandidierte nicht mehr - ein Nachfolger für ihn wurde jedoch nicht gefunden.

Voriger Artikel
Osterprogramm der Jugendkirche
Nächster Artikel
Vöhrumerin schlägt vor: 14 Tage „Mutterschutz“ für Väter

VfB Peine: Die Geehrten mit dem scheidenden Vorsitzenden Hans-Georg Gnoyke (rechts).

Quelle: Christian Bierwagen

„Es waren 14 schöne Jahre“, resümierte VfB-Vorsitzender Hans-Georg Gnoyke, der seine Ankündigung wahr machte und sich nicht mehr zur Wiederwahl stellte. „Denn ich bin jetzt 68 Jahre alt und möchte nicht noch mit 70 Jahren Vorsitzender sein“, sagte Gnoyke, der in seinem Rückblick auf seine Amtszeit insbesondere auf eine lange Liste von Investitionen hinwies. „Wir haben 253 000 Euro bewegt“, erklärte Gnoyke, der darauf gehofft hatte, dass sich ein Nachfolger findet. Doch den gab es nicht, trotz eindringlicher Appelle an die 77 anwesenden Mitglieder. Folglich leitete anschließend der zweite Vorsitzende, Andreas Brauer, die Versammlung. Allerdings bemüht sich der VfB weiterhin um einen neuen Vorsitzenden, gewählt werden soll dieser dann auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung in etwa acht Wochen.

Ebenfalls soll dann über einen Antrag entschieden werden, der eine Beitragserhöhung von 1,50 Euro für die Junioren-Fußballer beinhaltet. Dieser sei nötig, da bei der Finanzierung der beiden angeschafften Busse durch das Abspringen von Sponsoren eine erhebliche Unterdeckung bestehe, sagte Brauer.

Erfreulich war für ihn dagegen, dass Lothar Turek (stellvertretender Kassenwart) und Christel Turek (Schriftwartin) weiterhin ihre Ämter ausüben. Auch Reinhild Decker bleibt Mitgliederwartin.

Die Herrenfußballer dagegen müssen sich einen neuen Abteilungsleiter suchen, da Ulf Gnoyke zurückgetreten ist. Offen ist auch noch die Frage, wer in der nächsten Saison die erste Mannschaft in der Bezirksliga coacht. Man führe Gespräche mit einigen potenziellen Kandidaten.

ma

Die Ehrungen

60 Jahre Mitglied: Heinz Gehrmann, Paul Winkler, Gerhard Viol, Jürgen Höft.

50 Jahre: Hannelore Kroll.

40 Jahre: Bernd Brams, Hans-Dieter Fuhrmeister, Harald Renz, Peter Konrad.

25 Jahre: Edelgard Rudow-Hanetzog, Lothar Benke, Johen Plitt, Murat Altun.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung