Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
VfB: In zwei Jahren Schulden abgebaut

Peine VfB: In zwei Jahren Schulden abgebaut

Positiv fiel das Fazit des Vorsitzenden des VfB Peine auf der Jahresversammlung aus.

Voriger Artikel
Unfallfluchten: Mehrere Autos beschädigt
Nächster Artikel
Ostern in Gefangenschaft

Die Geehrten des VfB Peine (von links): Oswald Lange und Joachim Hupe. Es fehlt Michael Keul.

Quelle: pet

Peine. „Es war ein arbeitsreiches, aber auch ein erfolgreiches Jahr“, erklärte Peter Konrad in seiner Begrüßungsrede und verwies darauf, dass es dem Verein erneut gelungen ist, die Verbindlichkeiten zu verringern - selbige wurden in 2014 um 14 500 auf rund 41 000 Euro reduziert.

„Damit haben wir in zwei Jahren mehr als 30 000 Euro Schulden abgebaut. Das ist in erster Linie der Verdienst des Kassenwartes Uwe Decker“, sagte Konrad. Zufrieden war er indes auch mit den einzelnen Abteilungen des Vereins. „Dort wird überall hervorragende Arbeit geleistet“, lobte er. Möglich sei dies jedoch nur, „weil sich immer wieder Leute finden, die bereit sind, viel Zeit und Arbeit zu investieren - und das ist heutzutage keine Selbstverständlichkeit mehr“, erläuterte Konrad.

Doch trotz allen Engagements von ehrenamtlichen Helfern bleibe die Lage für Vereine weiterhin schwierig. „In den nächsten Jahren wird sich die Lage weiter zuspitzen, allein schon durch den demographischen Wandel. Der wird für jeden Verein eine Herausforderung sein“, sagte Konrad. Damit es den VfB aber trotzdem noch in 30 Jahren gibt, müsse man über andere Wege wie zum Beispiel Zusammenarbeit mit anderen Vereinen nachdenken.

Ebenfalls ein ganz wichtiger Aspekt sei, „ob es gelingt, auch Jüngere für Vereins- oder Vorstandsarbeit zu gewinnen“, konstatierte Konrad und appellierte an die jüngeren der 48 Anwesenden, doch einmal das Gespräch mit dem Vorstand zu suchen. „Denn ihr seid die Zukunft des Vereins“, betonte Konrad, der jedoch mit dem gleichen Vorstandsteam auch die nächsten zwölf Monate die Geschicke des VfB lenken wird. Denn im Laufe des Abends wurden Andreas Brauer (stellvertretender Vorsitzender), Uwe Decker (Kassenwart) und Stephan Friehe (stellvertretender Schriftwart) in ihren Ämtern jeweils für zwei weitere Jahre einstimmig bestätigt.

Neu dabei hingegen ist Christian Schubert - ihn wählten die Mitglieder zum Kassenprüfer. Sowohl dieser als auch die anderen Tagesordnungspunkte wurden zügig abgehandelt. Für den meisten Diskussionsbedarf sorgte die angestrebte Veräußerung des Parkplatzes. „Nach nunmehr zweijährigen Verhandlungen mit der Stadt sind wir inzwischen auf einem guten Weg. So wie es derzeit aussieht, könnte es in zwei, drei Monaten einen Vertragsabschluss mit der Stadt geben“, erläuterte der 1. Vorsitzende. Sollte es zu diesem kommen, „wird mit dem Geld zunächst der Verein entschuldet - das hat Priorität“, versicherte er. Eine Entscheidung, die die Anwesenden einhellig begrüßten. „Die restliche Summe wird dazu genommen, um den alten Kabinentrakt zu renovieren.“

Geplant sei die Instandsetzung für den Sommer 2016. „Früher geht es nicht, weil wir erst einmal genau schauen müssen, was alles gemacht werden muss und was diese Reparaturen überhaupt kosten“, sagte Konrad, der zum ersten Mal seit langer Zeit ins Vereinsheim des VfB Peine zur Jahresversammlung geladen hatte - und die Resonanz auf diese Entscheidung war sehr positiv, blieben doch zahlreiche Mitglieder auch nach Beendigung der Versammlung noch in der VfB-Gaststätte und schwelgten bis weit über Mitternacht in Erinnerungen. Dementsprechend steht jetzt schon fest: „Auch im nächsten Jahr wird die Jahresversammlung wieder im Vereinsheim stattfinden“, erklärte Peter Konrad.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung