Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
"Vermessung der Welt" in den Festsälen

Peine "Vermessung der Welt" in den Festsälen

"Die Vermessung der Welt" mit Stephan Benson, Jaques Ullrich und David Allers, kommt am Freitag, 8. März, ab 20 Uhr in einer Inszenierung des Altonaer Theaters in die Peiner Festsäle.

Voriger Artikel
Zwischen Peine und Salzgitter: 95 Strommasten sollen weg
Nächster Artikel
Stahlkocher: Drei Prozent mehr Lohn

Das Altonaer Theater inszeniert Freitag die „Vermessung der Welt“ in den Peiner Festsälen.

Zur Handlung: Zwei Wissenschaftler, wie sie unterschiedlicher nicht sein können: Carl Friedrich Gauß und Alexander von Humboldt. Beide wollen die Welt vermessen – jeder auf seine ganz eigene Weise.

Der eine von ihnen, Gauß, ist ein übellauniger, kränkelnder Misanthrop. Er hat sich der Mathematik verschrieben und arbeitet im stillen Kämmerlein.

Dagegen steht Humboldt, der sich aufmacht, um die Welt mit all seinen Sinnen zu erforschen und sich dabei auch für schmerzhafte Selbstversuche nicht zu schade ist. Der Rationalist und der Empiriker, beide im Dienst der Wissenschaft, beide getrieben vom absoluten Wissensdurst und Forscherdrang.

Karten sind für 21 bis 24 Euro und ermäßigt 17 Euro im Vorverkauf erhältlich im Kartenbüro des Kulturrings im Forum Peine, Winkel 30, Telefon 05171/15666, Fax 05171/48062 oder E-Mail kartenverkauf@kulturring-peine.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung