Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Verkehrslärm an der B 65: Offener Brief an die Stadt

Peine Verkehrslärm an der B 65: Offener Brief an die Stadt

Peine. Der Verkehr rauscht in geringen Abständen an den Gärten der Oppelner Straße in der Peiner Südstadt vorbei. Immer wenn ein Lkw dabei ist, scheppern bei manchen Häusern die Glasscheiben.

Voriger Artikel
„Traumtreff“ mit Superstar Semino Rossi
Nächster Artikel
Trickdiebstahl auf Telgte

Haben die Nase voll vom Lärm: Anwohner der Oppelner Straße mit CDU-Bürgermeisterkandidat Andreas Meier (2.v.l.) und FDP-Stadtratskandidat Dr. Ralf Zornemann (l.). Foto: Warzecha

„So geht das jetzt seit 30 Jahren“, ärgert sich Klaus-Dieter Woelk, der nun gemeinsam mit acht weiteren Anwohnern der Peiner Südstadt die Öffentlichkeit sucht und einen offenen Brief an die Stadt Peine verschickt hat. „Ich bin 1979 hier eingezogen und seit 1986 stehe ich regelmäßig mit der Stadt in Kontakt, weil der Verkehr immer mehr geworden ist. Doch getan hat sich gar nichts.“

Im Laufe der Jahre hat sich der „beträchtliche Lärmpegel um ein vielfaches erhöht“, heißt es in dem Schreiben, das auch der PAZ vorliegt. „Nach Inbetriebnahme der Stahlwerkbrücke und durch die Umgehung der Mautzahlung der Lastwagen reihen sich die Lkw und Pkw auf der B 65 zu Stoßzeiten. Dadurch wird unsere Lebensqualität erheblich beeinträchtigt, denn ein Aufenthalt im Freien ist eine Zumutung und das Schlafen bei geöffnetem Fenster schlichtweg unmöglich.“

Die Anwohner schlagen als „Sofortmaßnahme“ eine Geschwindigkeitsbegrenzung vor, die regelmäßig kontrolliert werden sollte. „Schon seit längerem fordern wir die Errichtung einer Lärmschutzwand“, so Irmtraut Leege, die ebenfalls zu den Betroffenen gehört. Für sie ist es zudem verwunderlich, dass das Neubaugebiet hinter dem Peiner Klinikum mit einer Lärmschutzwand zur B 444 abgegrenzt wurde, der Lärm der B 65 für die Anwohner aber nicht eingeschränkt wurde.

Wenn die Forderungen kein Gehör finden, so heißt es in dem Schreiben zum Schluss, wollen die Anwohner eine Bürgerinitiative gründen. Einen ersten kleinen Fortschritt sahen sie, als zum mit der PAZ anberaumten Termin auch CDU-Bürgermeisterkandidat Andreas Meier und Dr. Ralf Zimmermann, der für die FDP im Stadtrat kandidiert, kamen.

„Ich greife das Thema als Bürgermeisterkandidat auf“, versprach Meier und ergänzte, dass erst einmal zugehört werden müsse. „Wir haben hier ein Problem und dafür müssen Lösungsmöglichkeiten erarbeitet werden.“

jaw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Lafferder Markt 2016
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung