Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Verkehrsbetriebe Peine-Salzgitter (VPS) feiern ihr 150-jähriges Bestehen

Peine Verkehrsbetriebe Peine-Salzgitter (VPS) feiern ihr 150-jähriges Bestehen

Peine. Die Verkehrsbetriebe Peine-Salzgitter (VPS), die zum Stahlkonzern Salzgitter AG gehören, feiern ihr 150-jähriges Bestehen. Mehr als 33 Millionen Tonnen Rohstoffe und Stahlprodukte muss der Konzern aktuell allein in und um Salzgitter herum per Bahn bewegen. Das ist eine Aufgabe, die zuverlässig von den VPS erledigt werden.

Voriger Artikel
Junge Randalierer (15 und 18) beschädigten mehr als 50 Autos und zwei Haustüren
Nächster Artikel
„Woche des Ausbildungsplatzes“: Duale Ausbildung bietet große Chancen

Lok Nr. 7 in der Bergbau-Werkstatt Bülten: Die Grubenbetriebe besaßen ihre eigenen Werkstätten.

Quelle: Salzgitter AG

Zur wechselvollen Geschichte der VPS: Die Verkehrsbetriebe Peine-Salzgitter entstanden 1972 durch den Zusammenschluss zweier Eisenbahnbetriebe. Das waren zum einen die Betriebsabteilung Eisenbahn der Ilseder Hütte, zu der die Peine-Ilseder Eisenbahn (PIE) und die Eisenbahn Groß Ilsede-Broistedt gehörte, und zum anderen die Salzgitter Verkehrsbetriebe.

Die Peine-Ilseder Eisenbahn wurde 1864 als ­Pferdebahn für den Güterverkehr von der Ilseder Hütte in Betrieb genommen - ein Datum, das übrigens als Gründungsdatum der VPS gilt. 1873 wurden die Pferde durch Lokomotiven ersetzt. In Groß Ilsede gab es zahlreiche Anschlussgleise zu den Berg- und Hüttenwerken. Parallel zur PIE wurde östlich eine Bahn zum Transport von flüssigem Roheisen nach Peine gebaut, da dieser auf der bestehenden Strecke aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt war. Sie wurde 1911 eröffnet.

Die Eisenbahn Groß Ilsede-Broistedt wurde 1884 ebenfalls von der Ilseder Hütte eröffnet. 1914 firmierte sie als Anschlussbahn und ab 1919 - bis in die 60er-Jahre - als Kleinbahn Ilsede-Broistedt. 1924 wurde zur Erschließung von Erzgruben die Strecke von Broistedt nach Calbecht und 1940 noch einmal nach Voßpaß verlängert. Die Peine-Ilseder Eisenbahn und die Kleinbahn Groß Ilsede-Broistedt wurden zuletzt gemeinsam verwaltet.

Der zweite Bestandteil der VPS ist die ehemalige Salzgitter-Eisenbahn. Ihre erste Strecke wurde 1924 parallel zur bereits erwähnten Eisenbahn von Broistedt nach Calbecht eröffnet und diente dem Erztransport zur Ilseder Hütte. Mit dem Aufbau der Stahlwerke in Salzgitter entstand dort ab 1937 ein umfangreiches Werksbahnnetz. Ab den späten 1940er-Jahren herrschte auf verschiedenen Strecken viel öffentlicher Personenverkehr.

Nach dem Wiederaufbau wurden durch die Hüttenwerke Salzgitter 1953 die Verkehrsbetriebe Salzgitter (VBS) gegründet. Die Strecken des öffentlichen Verkehrs wurden 1955 in der Salzgitter-Eisenbahn mit einer Streckenlänge von 34 Kilometer zusammengefasst. Daran schlossen sich umfangreiche Werksgleise für den internen Verkehr an. Der Personenverkehr wurde nach und nach stillgelegt, ab 1965 hießen die Verkehrsbetriebe dann Salzgitter Verkehrsbetriebe.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung