Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Verein „Keiner soll einsam sein“ hilft der Initiative „Essen für jedes Kind“

Peine Verein „Keiner soll einsam sein“ hilft der Initiative „Essen für jedes Kind“

Peine. Der Peiner Hilfsverein „Keiner soll einsam sein“ (KSES), dessen Träger die PAZ ist, unterstützt die Initiative „Essen für jedes Kind“ der Bürgerstiftung mit 6000 Euro. Gestern fand im Verlagshaus der Peiner Allgemeinen Zeitung an der Werderstraße die Scheckübergabe statt.

Voriger Artikel
Ab jetzt Harzwasser im Peiner Land: Einspeisung ist abgeschlossen
Nächster Artikel
Lindenquartier: Bewerbungsfrist für die Investoren ist abgelaufen

Spendenübergabe: Professor Dr. Hans-Jürgen Ebeling (Bürgerstiftung, l.) mit Ina Jähnke und Dirk Borth (KSES).

Quelle: ck

Professor Dr. Hans-Jürgen Ebeling, Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung, nahm die Spende von KSES-Mitarbeiterin Ina Jähnke und dem geschäftsführenden Vorstand Dirk Borth entgegen. „Essen für jedes Kind“ - diese Initiative der Bürgerstiftung hat seit zweieinhalb Jahren ein klares Ziel: Für Kinder, die kein Geld für ein Essen in der Schule haben, werden die Kosten diskret übernommen. In der Praxis läuft das so ab, dass Schulen Anträge für die Unterstützung bestimmter Kinder stellen, bei denen mehrmaliges Mahnen der Eltern keinen Erfolg hatte. „Wir rechnen mit Kosten in Höhe von 25 000 Euro im laufenden Schuljahr. Die Spende hilft uns sehr“, so Ebeling.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung