Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Vater-Jahn-Heim wird saniert, alle packen an

Peine Vater-Jahn-Heim wird saniert, alle packen an

Peine. Die Jahner spucken in die Hände und packen an: Nach der abgewendeten Insolvenz des MTV Vater Jahn Peine (VJP) hat der erste Arbeitseinsatz am Vereinshaus auf dem Jahn-Platz an der Hollandsmühle stattgefunden.

Voriger Artikel
Nächste Woche öffnet der Weihnachtsmarkt
Nächster Artikel
Nahrungsergänzungsmittel weg: 8500 Euro Schaden

Im Einsatz: MTV Vorsitzender-Thomas Lütticke beim Schuttabladen auf dem Jahn-Platz.

Quelle: Foto: pif

Dort sollen in den kommenden Monaten neue Räume für die Geschäftsstelle entstehen, und die Elektrik sowie die Heizung saniert werden.

Staubig war es beim ersten Einsatz, als die Wände in der ehemaligen Hausmeister-Wohnung fielen, wo künftig die Geschäftsstelle untergebracht werden soll, die zurzeit noch in den Räumen der ehemaligen Gunzelin-Klause an der Gunzelinstraße residiert. Den Schutt entsorgten die Jahner gleich aus dem ersten Obergeschoss in eine Baggerschaufel. Damit fuhr MTV-Vorsitzender Thomas Lütticke dann über den Platz, um die Mauer- und Fliesenreste in einen Container zu schaffen.

Ein weiteres Team kümmerte sich um den Herbstputz auf dem Jahn-Platz und den umliegenden Liegenschaften wie Tennisheim und Kanu-Abteilung. Ein drittes Team hatte die Aufgabe übernommen, den Platz für den Winter vorzubereiten, während sich weitere VJP-Mitglieder um das Essen kümmerten.

„Unser Ziel ist es, den Jahn-Platz zum Mittelpunkt des Vereinslebens zu machen“, sagte VJP-Finanzvorstand Jens Reinicke, der beim Arbeitseinsatz auch kräftig Hand anlegte. Neben den Vorbereitungen für die Einrichtung der Geschäftsstelle an der Hollandsmühle sollen im kommenden Jahr die Heizung und die Elektrik erneuert werden. „Auch dafür bereiten wir jetzt alles vor“, so Lütticke. Beim ersten Arbeitseinsatz waren rund 25 Vereinsmitglieder mit von der Partie.

Der MTV Vater Jahn Peine war vor einigen Monaten nur knapp an der Zahlungsunfähigkeit vorbeigeschrammt (PAZ berichtete). Nun soll es eine Umschuldung geben, und die Mitglieder müssen einen Sonderbeitrag entrichten. Teil des Rettungspakets ist auch die Sanierung des Vereinsheims, um angemietete Objekte wie die Geschäftsstelle nach Auslaufen der Mietverträge abstoßen zu können.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung