Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Varieté: Publikum bejubelte die Künstler

Peine Varieté: Publikum bejubelte die Künstler

Peine. Stehende Ovationen, Beifallsstürme zwischendrin, Frontalangriffe auf alle Lachmuskeln, rasante Musikdarbietungen und atemberaubende Tanzakkrobatik, dies alles beschreibt nur zu einem kleinen Teil den rauschenden Varieté-Abend in den Peiner Festsälen.

Voriger Artikel
Am Wochenende steigt die Benzer-Reisemesse
Nächster Artikel
Terror-Warnung vorm Länderspiel: Peiner geschockt

Akrobatik auf der Bühne: Es gab einiges zu sehen.

Quelle: im

„Wenn das Cello jongliert“ ist eine internationale Varieté-Gala der Superlative. Im ausverkauften Haus wurde den Zuschauern keine Aneinanderreihung von einzelnen Acts präsentiert, sondern eine in sich stimmige atemberaubende Show mit witzigen Details und ganz viel Musik. Die neun Allroundkünstler sind Artisten, Musiker, Tänzer und Entertainer und gestalteten ein Programm voller Überraschungen und Wendungen.

Allen voran begeisterte Multitalent Sammy Tavalis. Der augenrollende Moderator führte nicht nur durch die Show, sang, kalauerte und musizierte - er war der rote Faden und nahm das Publikum mit auf die Reise durch die Welt der so leicht und spielerisch aussehenden Kunst der Unterhaltung.

Zum Luftholen blieb dabei kaum Zeit. Jonglage, Musik, Tanz - die Künstler begannen furios und steigerten sich immer mehr. Das Publikum riss vor Staunen die Augen auf: Wie kann ein Mann so tanzen, dass es aussieht als schwebe er? Warum klingen ein Bass, zwei Becher, ein Minixylofon und drei markante Stimmen, als stünde Meghan Trainor persönlich auf der Bühne und schmettere ihren Hit „All about that bass“? Und wie können zwei Luftballons sowie eine Streicholzschachtel klingen wie ein Kontrabass?

Dann ließ auch noch Mr. Wong sexy die Hüften kreisen und seine leuchtenden Diabolos an unmöglichen Stellen wirbeln. Tavalis trieb zwischendrin mit Tavalimbaspiel (sein selbst erfundenes Instrument) und musikalischem Slapstick das Publikum zu Beifallsstürmen und verstand es wunderbar, seine Kollegen in Szene zu setzen: Kraftraubende artistische Höchstleistungen an der chinesischen Stange ließen den Atem anhalten. Marcel Peneux mit rasend schnell steppenden Füßen begeisterte ebenso wie Tridiculous, das Trio mit der Tanz-Akkrobatic-Handstand-Powershow. Ein Beatboxbattle, Tavalis’ Ganzkörpereinsatz bei der Samba oder das musikalische Abschlussbild aller Artisten - ein Höhepunkt reihte sich an den anderen. Minutenlanger stehender Applaus, Bravorufe, Begeisterung! Nur das Cello, das stand ganz brav in der Ecke.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung